Heizgriffsteuerung Coolride v1+v2 (abgeschlossen)

Wer arbeitet gerade an welchem SW/HW Thema...
Antworten
Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Heizgriffsteuerung Coolride v1+v2 (abgeschlossen)

Beitrag von Ralf » 28 Jan 2012 - 14:39

Habe dieses Projekt mal aus einem anderen Thread extrahiert:

Die Fa. Coolride (kleiner engagierter Einmann-Betrieb) hat eine sehr professionelle elektronische Lösung für die Steuerung von Heizelementen jegliche Art (beliebige Heizgriffe und ähnl. Elemente) entwickelt: http://www.coolride.de/

Das schöne an Coolride-Lösung: Sie benötigt nur einfache digitale Signale für Input (Steuerung der Heizleistung per Taster) und liefert digitale Signale am Ausgang (eine einfache PWM, ~ 1Hz)! Beides können wir am SIxO mit relativ wenig Aufwand integrieren.

Realisierungsidee:
  • - Coolride-Taster-Eingang: Vom SIxO über SIxO-GPO auf Ground gezogen
    - Coolride-Leistungsausgang: Vom SIxO an GPI PWM gesampelt
    - Darstellung der Heizleistung: Im SIxO-Hauptinstrument (5 Blöcke, wie Coolride-LED-Bargrah)
    - Steuerung der Heizleistung: Im SIxO-Hauptinstrument mit SIxO-[Ok]-Taste
Die Kombination aus SIxO & Coolride ist also optimal integriert, es sind keine zusätzlichen Bauelemente/Taster/LEDs nötig.

Nach SW-V3 steht dieser Punkt jetzt ganz oben auf der ToDo-Liste und ist bereits in Arbeit.

Ralf
Zuletzt geändert von Ralf am 06 Jun 2012 - 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Ralf » 06 Jun 2012 - 21:52

Das Projekt ist abgeschlossen! :-)

Gugst du hier:
http://www.thiguten.de/sixo-forum/viewtopic.php?t=292

matzejochen
Beiträge: 86
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffsteuerung - Adaption Rehtronik ATTINY13?

Beitrag von matzejochen » 09 Apr 2015 - 21:57

Hallo zusammen.

Ich spiele mit der Idee eine Heizgriffsteuerung (via Attiny13...siehe Rehtronik.de) zu verbauen. Zunächst nur, weil ich dadurch in die Programmierung (in dem Fall Bascom) einsteige (Neuland für mich).

Wäre es aber denkbar eine Heizgriffsteuerung für handelsübliche Heizgriffe in den SIxO zu integrieren -nebst Anzeige der aktuell gewählten Heizstufe?
Also quasi eine Steuerung, wie die für die Coolride-Patronen?
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Eintragung im Fahrzeugbrief? Bitte hier unterstützen.

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Heizgriffsteuerung - Adaption Rehtronik ATTINY13?

Beitrag von Ralf » 11 Apr 2015 - 09:49

Klar ist das denkbar. ;-)

Das Rehtronik-Teil (Platine/Taster/LEDs) ist recht niedlich. Du musst nur festlegen/rauskriegen, welche der externen Teile du nutzen willst und wie genau sie angesteuert/angeschlossen werden müssen. Die SIxO-Software muss dann ggf. angepasst werden.

Die akt. SIxO-Software unterstützt schon den Coolride - und zwar ready2use. Ich persönlich halte den Coolride für ein sehr ausgereiftes, funktionssicheres und professionelles Gerät. Aber wenn deine Bastelmotivation groß genug, kann es für dich Sinn machen, trotzdem Zeit & Aufwand in eine zweite Heizgriff-Adaption für den SIxO zu investieren.

matzejochen
Beiträge: 86
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffsteuerung (abgeschlossen)

Beitrag von matzejochen » 14 Apr 2015 - 21:53

Hallo Ralf,

zunächst nur eine kurze Antwort.

Ich hatte vor 2 Jahren die Heizgriffe (die alten Daytonas) allein wegen -jetzt kommts- des Durchmessers angebaut. :-)
Alle anderen Griffe waren mir schlichtweg zu klein. Tja, große Hände, aber nur 175 gewachsen. :-)
Seit Kurzen habe ich von Griffgummis erfahren, die etwas dicker als andere sein sollen. Firma Amal oder so.....(ich such mal)
Denn, so schön dick die Griffe sind, so hart sind sie auch im Geländeeinsatz. :oops: Da sind mir weiche Endurogriffe dann doch lieber, als zerrissenen Handschuhe und Blasen. Trotzdem sind sie zu dünn.

Ich finde aber auch die Technik besser.
Ich vermute, die, in die Lenkerenden gesetzten Patronen benötigen ja etwas mehr Strom, weil sie erstmal den Lenker, und erst dann die Griffe erhitzen.
Wieviel Saft benötigt nun wirklich exakt mehr benötigt wird, habe ich bisher nicht nachgeforscht. Denn, ich benutze die Griffheizung eigentlich nicht. Ebenso ob die Aufheizphase länger dauert, kann ich nicht sagen. Evtl. kann mir jemand einen Vergleich bieten?

Desweiteren steht natürlich der Punkt auf dem Plan, der es eigentlich verbietet, eine Bohrung in den, ansonsten zugelassenen Alu-Renthal-Lenker zu bohren (zwischen den Lenkerklemmblöcken). Irgendwo habe ich zwar ein Gutachten gefunden, welches eine solche Bohrung erlaubt -auch Nachfrage wurde dies vom Hersteller erlaubt. Mit Bohrlochdurchmesser usw.. Leider ist dies aber nicht von Renthal. :-(
Natürlich werde ich bei Gelegenheit mal bei Renthal anfragen. Bei Gelegenheit.

Hinter allem steht natürlich immer ein Hauptgedanke:
Nicht kaufen und anbauen! Selber machen! 8)

mal weiter denken und forschen.....
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Eintragung im Fahrzeugbrief? Bitte hier unterstützen.

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Heizgriffsteuerung Coolride v1+v2 (abgeschlossen)

Beitrag von Ralf » 01 Jan 2017 - 16:54

Zur Info:

Seit Firmware V3.1.5 wird auch die neue Coolride Hardware PCU-5 v2 unterstützt. Details dazu hier.

Ralf

Antworten