Display bei Hitze schlecht lesbar (gelöst)

Alles, was nicht so funktioniert, wie es soll... und Abhilfe
Antworten
cbx-michael
Beiträge: 22
Registriert: 26 Jan 2005 - 14:19
Wohnort: 59387 Ascheberg

Display bei Hitze schlecht lesbar (gelöst)

Beitrag von cbx-michael » 13 Jul 2005 - 16:36

Hallo

Ich habe an meinem Sixo Display Kontrast Probleme, die Temperaturabhängig sind. Nach langem Parken in der Sonne ist nichts mehr zu sehen. Der Sixo soll aber einen Temperaturfühler dafür haben. Kann der kaputt sein?

Danke Michael

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Ralf » 14 Jul 2005 - 13:24

Hi Michael,

das Display erfüllt prinzipiell den erweiterten Temperaturbereich von -20 bis +70°C und hat bei unseren Tests bei diesen Temperaturen auch jederzeit funktioniert. Demnach wäre bei dir in der Sonne ein deutlich höherer Wert aufgetreten.

Ab einer bestimmten Temperatur tilt die Flüssigkristallmasse komplett und hat keine definierte Polarisationsebene mehr, wird also schwarz, das ist ein gemeinsames Problem aller LCDs. Sobald die Temperatur wieder unterhalb dieses kritischen Wertes liegt, ist das Display wieder ok, es trägt normalerweise auch keinen Schaden davon. Das lässt sich somit auch nicht mit dem der vom SIxO gesteuerten Kontrastspannung kompensieren.

Interessant wäre mal, was die Gehäuseinnentemperatur anzeigt, sobald das Display wieder lesbar wird. Unter welchen Bedingungen ist das denn aufgetreten? (Ort? Lufttemp.? Fahrt? Dauer Einstrahlung?)

Bye, Ralf

cbx-michael
Beiträge: 22
Registriert: 26 Jan 2005 - 14:19
Wohnort: 59387 Ascheberg

Beitrag von cbx-michael » 14 Jul 2005 - 16:54

Hi Ralf

Die Gehäusetemperatur wurde mir mit etwa 64°C angezeigt, nachdem ich im Menü Kontrast 20 Punkte nach unten einstellen konnte. Der Tacho stand etwa 4 Stunden in der prallender Mittagssonne, bei super Wetter (wie Heute) und Temperaturen von 28 -35°C. Ort war Soest in NRW. Bei der Fahrt nach Hause hat sich nicht mehr viel geändert. Ein paar Tage später konnte ich den Kontrast wieder etwas höher regeln. Der Fehler ist erst einmal aufgetreten.javascript:emoticon(':roll:')
Rolling Eyes

Danke Michael

Torsten
Beiträge: 29
Registriert: 08 Dez 2004 - 20:47
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Torsten » 19 Jul 2005 - 14:05

Habe bei meinem Sixo den gleichen Effekt festgestellt. Bei eingeschaltetem Tacho ca. 30 min in der Sonne geparkt, und es war nichts mehr zu lesen. Erst als ein bisschen Fahrtwind den Tacho abgekühlt hat, war wieder etwas zu sehen. Innentemp war dann ca. 45°C. Evtl. braucht der Sixo ´ne Wasserkühlung? Oder einen Sonneschirm? 8)
Wenn ich mich recht entsinne, war der Kontrast auf 8. Als ich ihn auf 2 gestellt habe, konnte man so gerade wieder was sehen.

Ort war Gotland, Schweden. Inmitten einer geführten Endurotour. Lufttemp. ca. 30°, Sonne satt!!!
Erst wenn man nichts mehr sieht, merkt man erst, wie einem der Sixo schon ans Herz gewachsen ist. :P

[/img]
Gruß

Torsten

cbx-michael
Beiträge: 22
Registriert: 26 Jan 2005 - 14:19
Wohnort: 59387 Ascheberg

Beitrag von cbx-michael » 19 Jul 2005 - 21:44

Der erste schock ist groß, zum Glück funktioniert er noch.

Aber er geht richtig,
Die Polizei hat ein Video von mir gemacht, und das gleiche gemessen wie er angezeigt hat.

Gruß Michael

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Ralf » 26 Mai 2013 - 09:55

Kleines Update beim Durchschauen offener Punkte:

Das Problem ist die Lesbarkeit des Display im SIxO-Gehäuse bei starker Erwärmung des Rauchglas-Polycarbonat-Deckels!

Tests haben gezeigt, dass das Display-Modul selbst bei 80°C noch gut lesbar ist, es passt seinen Kontrast selbst der Temperatur an. ABER der Polycarbonatdeckel verändert seine Polarisationseigenschaften, wenn er warm/heiß wird. Unter extremen Bedingungen ist der Deckel dann noch prinzipiell genauso lichtdurchlässig wie zuvor, aber das Display erscheint dunkel, da das polarisierte Licht des Displays nicht mehr durchgelassen wird. Ihr könnt das testen, in dem ihr im Problemfall einfach mal den Deckel abschraubt - siehe da: Display klar lesbar!

Geringe Abhilfe bringt das Verändern des Kontrasts in den SIxO-Einstellungen. Wenn der Deckel wieder kühler wird, muss man das allerdings wieder zurückstellen. Evtl. bauen wir da mal eine Kompensation Software ein, die das anhand der Gehäuse-Innentempartur selbst korrgiert. Aber das Problem lässt sich so nicht vollständig lösen.

Wer sehr große damit Probleme hat, kann den Deckel austauschen/umbauen. Evtl. kann der der sichtbare Bereich ausgesägt und durch einen Plexiglasdeckel (aufgeklebt) ersetzt werden. Oder man ersetzt den Deckel ganz, dann muss man sich allerdings Gedanken um Schraubverbindung und Dichtigkeit machen.

Das SIxO-Gehäuse ist statt mit Rauchglas- auch mit Klarglasdeckel erhältlich. Ob damit der der Effekt geringer ausfällt, ist aber im Moment nicht bekannt.

Ralf

Bully II.
Beiträge: 51
Registriert: 13 Aug 2010 - 12:08

Re: Display bei Hitze schlecht lesbar (gelöst)

Beitrag von Bully II. » 26 Mai 2013 - 16:36

Hallo.

1. Ist "Plexiglas" nicht auch Polycarbonat ?
2. Kann es sein dass der Rauchglasdeckel aus einem anderen Material besteht ?
3. Oder ob der "Rauchanteil" dass Problem ist ?

Gruß Uwe

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Display bei Hitze schlecht lesbar (gelöst)

Beitrag von Ralf » 27 Mai 2013 - 19:58

zu 1.: nein
zu 2+3.: Vermutlich eher nicht, wahrscheinlich ist das PC nur einfach eingefärbt.

Soweit ich weiß, hat Andreas Maar ein paar klarsichtige SIxO-Deckel auf Lager, evtl. kann mal einen auf seinen SIxO schrauben und das ganze in gleißender Sommerlicht-Hitze checken?

Ralf

Antworten