Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen... (gelöst)

Alles, was nicht so funktioniert, wie es soll... und Abhilfe

Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen... (gelöst)

Beitragvon julius » 14 Apr 2015 - 10:10

Moin Zusammen,

Andreas hat mir am Anschlusskabel SiXO / Africa Twin eine Lösung eingebaut, das Reed-Signal vom Tacho auch für meinen Pro-Oiler zu nutzen.

Da hier ja vermutlich die Wenigsten mit dieser Kombination rumfahren, hole ich mal etwas weiter aus...

Der Pro-Oiler (PO) nutzt in der Original-Konfiguration für die Africa Twin (RD07a) das Tachosignal zum Tripmaster (Mäusekino) um über die zurück gelegte Wegstrecke die Pumpfrequenz für den Öler zu steuern. Das bedeutet in der Praxis, dass im PO-Display ein Punkt zu sehen ist, der erlischt, sobald das Vorderrad sich bewegt und wieder erscheint, sobald das Mopped (z.B. an einer Ampel) wieder steht. Wenn das Ganze so funktioniert wie geplant, lässt sich damit in Abhängigkeit von zurück gelegter Wegstrecke, Witterung und Straßenbelag (ON-/Offroad) die benötigte Ölmenge exakt steuern...

Seit der Umrüstung auf den SiXO in 2014 habe ich nun das Problem, dass der PO schon auf das Starten des Motors reagiert und der o.g. Punkt erst wieder beim Ausmachen erscheint. Eine Anpassung der Ölmenge an die o.g. Parameter ist hier nicht mehr möglich. Das hat zur Folge, dass der PO selbst auf der niedrigsten Einstellung so viel Öl auf die Kette pumpt, dass ich regelmäßig überschüssiges Öl auf der linken Flanke (und manchmal sogar im Bereich der Lauffläche) des Hinterreifens habe.

Als ersten Versuch, hier gegen zu steuern (analog zu der Tacho / Zündspulen-Problematik von Uwe), habe ich mir bei Conrad einen Ferritkern besorgt und den um die Zuleitung von der Zündspule gelegt, da ich vermute, dass die Störung, die ja durch das Starten des Motors verursacht wird, auch mit den EM-Impulsen von der Zündspule zusammen hängt... leider hat das nicht wirklich zu einer Verbesserung der Situation geführt.

Von daher nun die Frage an die Elektronik-Profis: wo seht Ihr die Ursache für dieses Phänomen und wie kann ich dem Ganzen beikommen?

Da ich Öl auf dem Reifen eher als suboptimal empfinde, wäre die "ultima Ratio" der Ausbau des Kettenölers und der Weg zurück zu Kettenspray... das möchte ich eigentlich vermeiden.

Danke im voraus

Gruß

Björn
julius
 
Beiträge: 4
Registriert: 30 Jul 2014 - 21:41

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon kevin » 14 Apr 2015 - 16:59

Hallo Björn,
ich hatte das gleiche Problem, hatte auch den PO und den Tacho an einen Reedkontakt laufen. Das verhielt sich exakt gleich.
Ich bekam das nicht in den Griff, wobei das Kabel zum PO-Steuergerät (unter der hinteren Seitenverkleidung) bei mir auch ziemlich lang war, vielleicht wirkt das dann wie eine Antenne für Störsignale vom Motorrad? Ich hatte das Störungsproblem auch schon beim Einbau des PO, als ich ihn an den Originaltacho angeschlossen hatte.
Ultima Ratio wäre sicher der Ausbau des PO, vorher kannst Du aber auch mit gaaaanz wenig Aufwand das Problem lösen, indem Du einen zweiten Reedschalter ans Hinterrad montierst. Der beim PO mitgelieferte Magnet passt perfekt in Schrauben der hinteren Bremsscheiben und der Reedschalter kann wunderbar mit zwei Kabelbindern am hinteren Bremssattelträger fixiert werden. Kabel dann an der Bremsleitung entlang nach vorne und dann kommt das wunderbar in die Nähe des restlichen Kabelbaums, an dem entlang habe ich es dann zum PO-Steuergerät verlegt.
Bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht.
kevin
 
Beiträge: 19
Registriert: 28 Aug 2012 - 09:29
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon Ralf » 16 Apr 2015 - 21:05

Hi Björn,

ich kann es aus deinem Text nicht klar erkennen, aber ich vermute, dass du beide - den ProOiler & SIxO - am Original-Tachogeber betreibst. Das Problem ist, dass beide Geräte eine Spannung auf den (Reed-) Kontakt legen müssen, um das Schließen des Kontaktes zu erkennen. Da kann es natürlich Probleme geben, je nachdem, wer die Spannung niederohmiger treibt...

Ich schlage vor, du betreibst beide an getrennten Radgebern/Reedkontakten (wie auch von Kevin vorgeschlagen), dann bist du das Problem los...

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 563
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon julius » 20 Apr 2015 - 10:31

Moinsen,

danke für Eure Rückmeldungen... hab das Problem wegen des Großendureotreffens am WE erstmal wegignoriert... :wink:

OK, dann versuche ich mal, das Signal vom Hinterrad abzugreifen. Allerdings hab ich mir "abgewöhnt", die Magnete in die Schrauben zu versenken, da das dann beim Ausbau der Bremsscheiben zu größeren Problemen geführt hat. Am Vorderrad hab ich den Magnet auf den schwarzen "Plastik-Diskus" (der die Radnabe abdeckt) geklebt und den Sensor mit einer Teuertech-Lösung für die alte F 650 GS am Tauchrohr fixiert... mal sehen, wie lange das so hält... die Feuertaufe im Schlamm des Mammutpark (Weserbergland) hat`s jedenfalls überstanden :mrgreen:

Den ursprünglichen Reedsensor vom PO hab ich allerdings nie gehabt, da das Ganze in der Ur-Version am Tripmaster angeschlossen war und tatsächlich gut funktioniert hat.

Ich werd mal sehen, ob ich den Magnet auch am Hinterrad direkt auf dem Rand der Nabe platzieren/verkleben kann und hab mir gedacht, dass ich z.B. den Sensor von einem Sigma-Fahrradtacho (der kann das Signal nämlich auch "quer" abgreifen) nutze um den PO korrekt zu verkabeln...

I´ll Keep you informed :wink:

Danke & Gruß

Björn

P.S.

Ganz anderes Thema... da ich meine Twin nach dem Totalumbau jetzt Kasko versichern will, lass ich grad ein Wertgutachten erstellen, find aber partout die Preise für den Sixo und Zubehör nicht wieder... kann mir die mal jemand als PDF zumailen?
julius
 
Beiträge: 4
Registriert: 30 Jul 2014 - 21:41

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon kevin » 20 Apr 2015 - 14:50

julius hat geschrieben:...Allerdings hab ich mir "abgewöhnt", die Magnete in die Schrauben zu versenken, da das dann beim Ausbau der Bremsscheiben zu größeren Problemen geführt hat...

Mensch Björn, musst doch nur fragen, dann wird Dir geholfen :wink:
Einfach eine kleine, genau passende Mutter im sechseckigen Loch der Bremsscheibenschraube versenken und DANN ERST den Magneten reinsetzen.
Der steht dann ein paar mm raus und kann problemlos mit einer Zange entfernt werden.
Ganz ohne Kleber :mrgreen:
Und wenn die Mutter nicht von selbst rauskommt, dreht man einfach die passende Schraube rein um sie herauszuholen.
Wenn Du unbedingt etwas kleben möchtest, könntest Du sicherlich auch die Mutter mit 2K-Epoxy oder Sikaflex am Magneten fixieren-ich brauche hinten demnächst eine neue Bremsscheibe, da werde ich das so machen.
Der Trick ist übrigens nicht von mir, sondern von Richard aus dem AT-Forum. Bei meinem Broiler war eine passende Mutter im Lieferumfang inklusive.
Reedkontakt habe ich bei mir inzwischen einen vom Elektronikladen mit dem großen "C" verbaut, weil ich den originalen zerstört habe. Funktioniert einwandfrei. Das Kabel war zu kurz, aber dagegen hilft der Lötkolben. Habe mir auch direkt mehrere bestellt, die Dinger kosten fast nix und Ersatz braucht man, wenn man ihn mal braucht, immer ganz dringend.
kevin
 
Beiträge: 19
Registriert: 28 Aug 2012 - 09:29
Wohnort: 57076 Siegen

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon matzejochen » 20 Apr 2015 - 17:46

Da ich bei mir keine "fertigen" Magnet-Bremsscheibenschrauben verwenden konnte (und wollte), hab ich es etwas anders gelöst:

Zufällig hat der Bremssattel eine verfügbare Bohrung. :-)

IMG_20141129_190017.jpg
kleinen Halter gedengelt
IMG_20141129_190017.jpg (27.94 KiB) 2327-mal betrachtet


IMG_20141129_191905.jpg
Magnet positioniert
IMG_20141129_191905.jpg (55.94 KiB) 2327-mal betrachtet


IMG_20150103_172734.jpg
fertig montiert
IMG_20150103_172734.jpg (50.03 KiB) 2327-mal betrachtet


Das Kabel unten (Lötstelle, weitere Leitung: simples, geschirmtes Telefonkabel) schön geschützt hinterm Holm verlegt. :-)
Zuletzt geändert von matzejochen am 20 Apr 2015 - 17:57, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Eintragung im Fahrzeugbrief? Bitte hier unterstützen.
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 86
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon matzejochen » 20 Apr 2015 - 17:49

....hier noch der provisorische Gegenhalter / der Blick von hinten:

IMG_20141129_191953.jpg
Gegenhalter
IMG_20141129_191953.jpg (43.62 KiB) 2327-mal betrachtet


Verklebt wurde das Ganze auch noch.
Demnächst wird eine hübschere Scheibe eingesetzt.
Bisher hält das Ganze bombenfest!

8)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Eintragung im Fahrzeugbrief? Bitte hier unterstützen.
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 86
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon julius » 04 Mai 2015 - 21:53

Sodele,

kleines Feedback zur PO-Problematik...

Ich hab mir bei Sigma ein Sensorkabel für nen Fahrradtacho besorgt und das Ganze dann entlang der hinteren Bremsleitung zum Bremssattelträger verlegt. Dort wurde der Sensor dann mit doppelseitigem Klebeband und 2 kleinen Kabelbindern an der Plastikabdeckung für die Bremsscheibe befestigt. Das Signal kommt (sehr unprofessionell) von nem Magneten, den ich mit 2K-Kleber auf die Bremsscheibe (da wo auch die Bolzen verschraubt werden) geklebt habe. Nicht besonders raffiniert aber dezent und unauffällig und leider die einzige Lösung, die bei mir auch ein Signal "verursacht" hat...

Nach Rücksprache mit dem PO-Papst im FAT-Forum hab ich jetzt noch eine kleine Änderung der Programmierung vorgenommen, da ja das 17" Hinterrad eine deutlich höhere Umdrehungsanzahl fabriziert als das 21" Vorderrad... mal sehen, was dann für meinen Bedarf die richtige Dosierung ergibt.

Auf jeden Fall bin ich erstmal guten Mutes, dass das Problem mit dem falschen Signal / Impuls gelöst ist und ich den PO noch ein paar mehr Jahre nutzen kann.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!

Gruß

Björn
julius
 
Beiträge: 4
Registriert: 30 Jul 2014 - 21:41

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon Ralf » 05 Nov 2016 - 09:26

Hi Björn,
- Konntest du das Problem lösen?
- Benutzt du jetzt separate Radgeber für SIxO & PO?
Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 563
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Sixo und Pro-Oiler funktionieren nicht zusammen...

Beitragvon julius » 05 Nov 2016 - 11:55

Moin Ralf,
Moin Gemeinde,

seit ich den PO mit einem zusätzlichen Magneten am Hinterrad betreibe, läuft der Oiler (was das Signal angeht :wink: ) problemlos...

Von daher kann ich das Thema abschließen...

Danke und Gruß

Björn
julius
 
Beiträge: 4
Registriert: 30 Jul 2014 - 21:41


Zurück zu Probleme und Lösungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron