Heizgriff / Spritmessung / Kettenöler

Was Euch noch am SIxO fehlt
Antworten
René
Beiträge: 7
Registriert: 15 Mär 2004 - 12:40
Wohnort: Häusern, Schwarzwald

Heizgriff / Spritmessung / Kettenöler

Beitrag von René » 29 Mär 2004 - 12:22

Hallo,
Ich habe zwar (noch) keinen SIxo, will aber trotzdem mal die Gelegenheit wahrnehmen ein paar Wünsche/Anregungen zu äussern.

Heizgriffregelung:
Ich stell mir das so vor dass mit einem der digitalen Ausgänge ein FET oder elektronisches Relais angesteuert wird und der SIxo eine Art Pulsbreitenmodulation macht. Schaltstufen so von 0-10.
Heizgriffe sind ja relativ träge so dass eine gesamtzeit von 2 sek ausreichen würde.
Soll heissen bei '0' sind die Griffe logischerweise AUS, bei '1' dann 0.2 sek AN 1.8 sek AUS, bei '2' 0.4 sek AN und 1.6 sek AUS und so weiter bis 10 dann dauern AN.
Als Anzeige auf dem Display währe entweder ein Balken mit 10 Segmenten vorstellbar oder einfach eine Zahl zwischen 0 und 10.

Spritmessung:
Hierzu hatte ich schon mit Volker und Arnold kontakt. Und zwar gibt es von der Firma Digimesa kleine, billige, spritfeste Messturbinen die ein Rechtecksignal liefern.
Am SIxO sollte ja noch ein Interruptfähiger Eingang vorhanden sein(GPI0 auf P84 INT2).
Dazu bräuchte es noch einen Parameter ähnlich dem Radumfang mit dem die Messturbine kalibriert wird. Optimal wird diese Anzeige dann gemeinsam mit der schon vorhandenen 'Kilometer seit letztem Tanken'-Anzeige rückgesetzt.
Wer sich für die Messturbine interesiert kann von mir gerne ein Datenblatt bekommen.

Kettenöler:
Wie wäre es mit dem SIxO eine automatische Kettenschmierung zu betreiben. Eine kleine Dosierpumpe die ab einer gewissen Geschwindigkeit alle paar Kilometer (einstellbar) einen kurzen Impuls vom SIxO bekommt. Das ganze natürlich auch abschaltbar für Sandfahrten. Das wäre besser als das meiste was diesbezüglich auf dem Markt ist und könnte mit so ziemlich allen Ölen betrieben werden.
Ich bin zwar Sprühdosenfan, aber eine Idee ist es doch sicherlich wert.

Das soll jetzt kein Auftrag an euch sein meine Wünsche zu erfüllen sondern nur eine kleine Anregung darstellen.
Denn der SIxO bietet sich ja wie kein anderes Gerät dazu an diverse Steuerungsaufgaben zu übernehmen und den Kabelbaum am Mopped dadurch ein bisschen zu vereinfachen.

HzG, René

Ansgar
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 29 Mär 2004 - 12:38

Hi,
von diesen Dingen Träumen die meißten hier. Was die Heizgrife angeht müsste man mal schauen ob noch ein PWM Ausgang frei ist.
Mir schwebt z.B. noch eine Steuerung für ein Roadbook vor. Ich werde im Sommer/Frühling mal 3 Prototypen für A5 Papier machen. Auch in einem Fibox Gehäuse. Mit 2 Elektromotoren und einer Gabellichtscharanke. Das ganze will ich dann über die Freien GPIO vom SIXO aus Steuern, oder einen kleine Platine + Tatsensatz ins Roadbook integrieren. Ob das ganze 100% wasserdicht wird stellt sich noch raus.
Was die Turbine angeht, ist die Frage was das Teil kostet. Poste hier doch mal einen Link auf das Datenblatt und einen Preis.

Gruß Ansgar

René
Beiträge: 7
Registriert: 15 Mär 2004 - 12:40
Wohnort: Häusern, Schwarzwald

Beitrag von René » 29 Mär 2004 - 13:05

das Datenblatt findet ihr unter www.digmesa.com dann unter Flowmeter den Typ FHKSC auswählen. Der kleinste ist der geeignete.
Eine aktuelle Preisliste hab ich leider keine da das natürlich auch abhängig von der jeweiligen Stückzahl ist.

Ansgar
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 29 Mär 2004 - 13:10

Mh,
mal gucken. Es sollte kostenmäsig natürlich unter dem niveau von dem Conrad Teil etc. liegen.

Gruß Ansgar

René
Beiträge: 7
Registriert: 15 Mär 2004 - 12:40
Wohnort: Häusern, Schwarzwald

Beitrag von René » 29 Mär 2004 - 13:17

Also das wird es ganz bestimmt.
Ich habe gerade mal eine Anfrage an die Firma Digmesa geschickt.

Das sind übrigens die selben Flowmeter wie sie auch der endurostammtisch-straubing für seine Fahrradtacho-spritmesser verwendet.

Ich selbst habe bereits so einen Spritmesser, allerdings mit 1.2mm Düsengrösse. Damit erreiche ich eine Genauigkeit von 0.5 Liter pro Tankfüllung was für mich ausreichend ist.
Mit 1.0mm Düsengrösse sind aber wahrscheinlich noch genauere Messungen zu erwarten.

cbx-michael
Beiträge: 22
Registriert: 26 Jan 2005 - 14:19
Wohnort: 59387 Ascheberg

Drehzahlmesser analog

Beitrag von cbx-michael » 06 Mär 2005 - 10:20

Hi
Ist es mit dem Sixo auch möglich den Drehzahlmesser analog darzustellen bzw. zu Programmieren? Bei dem neuen Koso Tacho sieht es ganz gut aus.

Danke

Michael

Ansgar
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 07 Mär 2005 - 16:36

Hi,
meinst du mit Analog sowie wie ein Balkendiagramm? oder meinst du ob man an den Sixo ein weiteres Anzeigengerät hängen kann das dann den Wert via Zeiger ausgibt?

Ansgar

cbx-michael
Beiträge: 22
Registriert: 26 Jan 2005 - 14:19
Wohnort: 59387 Ascheberg

Beitrag von cbx-michael » 07 Mär 2005 - 21:17

Ich meine analog auf dem Display Zeigersimulation. Hab ich in Dortmund auf der Messe gesehen (war ein Koso Tacho) und sieht echt super aus.

Leider im Internet nur bei ebay wieder gefunden.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 30357&rd=1

Michael

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Ralf » 12 Mär 2005 - 20:10

Hi Michael,

diese Art der grafischen Darstellung ist technisch auf jeden Fall machbar, da wir ja ein grafisches Display (ganz ähnlich dem Koso) benutzen, aber z.Zt. nicht implementiert.

Hatte ich auch schon öfters drüber nachgedacht. Abschreckend ist allerdings der programmiertechnische Aufwand, damit das Ding auch flott und ohne Flackern funktioniert. Aber wenn sich jemand findet, die Grafik zu programmieren: Ich supporte ihn gerne!

Das Koso-Gerät macht übrigens einen guten Eindruck, und der Preis ist echt stark! Leider habe ich keinen direkten Link zum Gerät gefunden, nur Verkaufs-Seiten, z.B. hier:
http://www.atv-teile.de/xtcommerce/index.php?cPath=7
Im ATV-Bereich scheinen Digitale Cockpits "IN" zu sein, sind alle recht schmuck.

Ralf

Ansgar
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 14 Mär 2005 - 10:50

Hallo Ralf,
was das Programmieren von Grafischen Routinen angeht, so habe ich hier schon was gemacht... ja ich weis ich habe viel angefangen und besprochen, aber da gibt's wirklich schon Code. Ich habe auch den versuch gestartet Gruastufen darzustellen, aber da wir hardwaremäßig nicht in der Lage sind das Displayrefresh mit dem DisplaySpeicherbeschreiben zu synchronisieren siehts d ziemlich mau aus. Aber wenn's um's reine Kreise Balken und striche zeichenen geht habe ich schon etwas vorbereitet.
Allerdings habe ich dazu derzeit einen Framebuffer im RAM angelegt, da ich glaube, das dies schneller ist, als den Displayspeicher auszulesen. Um meine Routineen zu verwenden. Der Scheduler müsste allerdings etwas verändert werden, da die Grafikroutinen jetzt in diesesn Frambuffer schreiben. Des übermitteln zum Display findet derzeit mittels Zeitabhängigem Interrupt stadt.
Derzeit bin ich in der Lage 4 Graustufen Darzustellen, allerdings Flakert es derart das es keinen Spaß macht, und abgesehen davon brauchen die (Halb)Kreise, trotzt vorberechneter Tabellen noch viel zu lange. Ich kann dir gerne meinen Rumspielcode zukommen lassen...

Gruß Ansgar

P.S.: Ich persönlich würde Balkenanzeigen bevorzugen. Diese sind Optisch schnell erfassbar und man kann problemlos 2-3 Werte auf dem Display darstellen, ohne das es unlesbar wird.
P.P.S.: Der Preis von diesem Koso Tache ist sensationell.... wenn ich das mal erwähnen darf.

Ralf
Beiträge: 564
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitrag von Ralf » 15 Mär 2005 - 16:15

Hi Ansgar.
was das Programmieren von Grafischen Routinen angeht, so habe ich hier schon was gemacht
Fein! Ich nehme an, du meinst jetzt die SIxO-Display-Ausgabe?
Derzeit bin ich in der Lage 4 Graustufen Darzustellen, al
Graustufen sind zwar ganz nett, aber ich glaube, das ist für grafische Darstellungen nicht unbedingt erforderlich, zumal die Anzeige dadurch auch etwas 'matschig' wird.
Allerdings habe ich dazu derzeit einen Framebuffer im RAM angelegt,
Yepp, ich glaube auch, ohne das geht es nicht. Alles andere (Zeichnen im LCD-Modul-RAM) wäre Overkill.
Des übermitteln zum Display findet derzeit mittels Zeitabhängigem Interrupt stadt.
Das geht evtl. besser mit einem DMA-Transfer (M16C hat zwei DMA-Controller), aber wie das im Detail bei dem Display-Treiber aussieht, kann ich im Moment nicht sagen.
allerdings Flakert es derart das es keinen Spaß macht
Mein Reden :-(. . Da sind Klimmzüge nötig. Und mit Flackern kann man es keinem zumuten.
Ich kann dir gerne meinen Rumspielcode zukommen lassen...
Gerne! Allerdings fummele ich gerade an der HW-Selbstdiagnose, die für die Serienproduktion wichtig ist (Bandende-Test). Und danach muss ich noch das neue SIxO-Benutzerhandbuch fertig machen, und danach ... :shock:

Ansgar
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ansgar » 15 Mär 2005 - 18:22

OK,
ich schicke dir Heute Abend/Nacht was per mail. Das ProjektFile must du allerdings selber updaten, da ich ja mit der IDE Arbeite....

Die kann ich dir auch mal zukommen lassen wenn bedarf herscht.... ca. 2MB

Ich bin registriert somit kann es "teillegal"auch geshared werden... darf halt immer nur einer dran Arbeiten :wink:

Gruß Ansgar

Antworten