Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Entwicklung, Bauteile, Lieferanten...

Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Ralf » 20 Okt 2014 - 21:09

Bei einem SEHR spontanen hannoverschen SIxO-Entwicklertreffen vor ein paar Tagen haben Arnold, Matthias (NZ) und ich gerade noch über das SIxO-Gehäusedesign gel... äh - gesprochen: Praktisch, günstig, dicht - aber schicker könnte es schon sein. Und schon bietet sich eine kostengünstige Gelegenheit und Alternative: 8)

Individuelles SIxO-Gehäuse in Form & Farbe für dein Motorrad durch 3D-Druck!

Das einzige was fehlt, sind kreative Ideen und etwas 3D-KnowHow:

  • Wer hat Ideen für ein Design und mag den Entwurf präsentieren?
  • Welche Software ist für neues 3D-SIxO-Gehäuse-Design geeignet?
  • Wer mag das neue Design in 3D-Daten umsetzen?
  • Wer kann die Platinen-Abmessungen für das 3D-Design erfassen?

Es wäre total klasse, wenn sich hier ein paar Spezis oder Interessierte (gerne auch Bekannte/Freunde) finden würden, um dieses Projekt umzusetzen. 3D-Wissen wäre gut, Kreativität und Motivation sind aber mindestens genauso gerne gesehen.

Zum Drucker

Ich stehe in engem Kontakt mit der KGS-Hemmnigen. Mit Hilfe von Sponsoren hat die Schule für ein einjähriges Schülerprojekt Schülerfirma diesen 3D-Drucker beschafft. Die Schüler werden mit Hilfe dieses Druckers ein professionelles Geschäftsmodell für ein Jahr verfolgen. Und hier bietet sich eine Zusammenarbeit an, von der beide Seiten (Schüler/SIxO) profitieren können:

Die Schüler haben einen (weiteren) realen Anwendungsfall (Kunden ;-)), und SIxO-User haben die Möglichkeit, ihr eigenes Gehäuse individuell (Form/Farbe) für das eigene Motorrad herstellen zu lassen. Das Drucken übernimmt die Schülerfirma, wir müssen nur die Rohdaten für den Drucker liefern. Wenn die Grunddaten (vor allem die Gehäuse-Innenabmessungen) erstmal erfasst sind, stehen die Informationen natürlich auch in Zukunft allen SIxO-Usern zur Verfügung.

Was haltet ihr davon?
Ralf

Änderung: O.a. Link zum Drucker korrigiert, ursprünglicher Bausatz offensichtlich nicht mehr erhältlich.
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Neues & individuelle SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 22 Okt 2014 - 09:31

Zu den Maßen der Platine:
Die lassen sich doch mit div. eagle, FreeCad und co. auslesen, oder?

Ne 3D-Darstellung ist auch möglich.

Ein HInweiß aber: Laut Eagle sind gaaaanz viele Fehler in der sixo.brd. Was tun? Akzeptieren/Ignorieren? :?: :?:

BTW: EIn Gehäuse basteln ist doch sicher mit FreeCad auch möglich. Als 3D ausgeben bestimmt auch.


...ich bastel mal.......
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 23 Okt 2014 - 08:54

Ich versuche gerade 3D-Daten von der Platine zu erzeugen. Wenn's geht zumindest mit den wichtigsten Bauteilen. Und evtl. 3D-Daten vom Display zu besorgen.

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Grundanforderungen an das SIxO-Gehäuse-Design

Beitragvon Ralf » 26 Okt 2014 - 13:17

Für alle, die sich ein bisschen am Gehäuse-Design probieren möchten, hier ein paar Hinweise:

Im Fokus für das Design steht im ersten Schritt NICHT der techn. exakte Entwurf, sondern vielmehr die kreative/außergewöhnliche/neue Herangehensweisen für das Cockpit-Design.

Einzige Anforderungen an das Gehäuse sind:
  • die Rückseite muss flach sein (montierbar auf ein Blech)
  • das Gehäuse muss so teilbar sein, dass man Platine+Display einsetzen kann
  • die Oberseite muss ein Fenster für eine ausgefräste Plexiglasscheibe für das Display vorsehen (Form: egal!)
  • die Oberseite muss das Licht der LEDs (neben dem Display) durchlassen (gleichgültig ob gemeinsam mit Display-Plexiglas, separates Plexiglas oder evtl. transluzentes 3D-Drucker-Material)
  • keine Tasten am Gehäuse (sind ja separat am Lenker verbaut, ein Entwurf MIT Tasten wäre aber auch nett)
Für die DARSTELLUNG der Designidee sind Format/Maßstab/Werkzeug/Programm erst einmal völlig gleichgültig: Bleistift-Skizze, Plastilin-Modell, 3D-Programm - alles geht. Nur nicht zu viel Aufwand in exakte Maße verschwenden... das lösen wir später. :-)

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 27 Okt 2014 - 19:40

Hi all,

das SIxO-Innenleben habe ich maßstabsgetreu in SketchUp modelliert - als Grundlage fürs individuelle Gehäusedesign.
SketchUp ist frei verfügbar. Ihr könnt dann einfach euer Gehäuse um das Innenleben drumherum zeichnen. Ohne viel
Aufwand beim Bemaßen passt es so auf jeden Fall.

Ich bin fast fertig, nur das Brötchenverdienen hält mich ab ;-)

Gruß
Arnold
Bild
Hier könnt ihr es jetzt runterladen: http://www.sixo.de/DOWNLOAD20/sixo20_brd110_v101_unmod.zip
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 28 Okt 2014 - 18:04

Hi Arnold.
Das sieht super aus!

Kannst Du mir evtl. die Vorlage für SketchUp senden?

Beste Grüße aus Berlin,

Matze
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 29 Okt 2014 - 12:48

Hi Matze,

klar. Kriegst du. In den nächsten Tagen wird's fertig und dann packe ich das SektchUp-Modell auf sixo.de.

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 30 Okt 2014 - 01:16

Super! :-)

Bin gespannt, was sich so daraus dengeln lässt. ;-)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Neues & individuelles SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Homer S. » 30 Okt 2014 - 02:27

Erstmal ein Hallo an alle,

weil das mein erster Beitrag hier ist stelle ich mich kurz vor:
Ich heiße Michael, komme aus der Nähe von München und fahre schon seit langem eine R100GS.
Und bei der will ich diesen Winter das Cockpit umbauen. Das Sixo als Bausatz habe ich schon, Danke nochmal an Ralf und Andreas für die Hilfe bei der Inbetriebnahme.
Bausatz deshalb weil mir das Gehäuse nicht so zusagte, und darum paßt das mit dem 3D-Druck perfekt. :mrgreen:
Meine Vorstellung dazu wäre darin nicht nur das Sixo unterzubringen, sondern auch noch einen abgetrennten Teil für das Zündschloß und eine Steckdose im Gehäuse zu haben. Abgetrennt deshalb weil beides sicher nicht 100% wasserdicht ist.
Ralf hat ja schon einiges an Angaben gemacht, ich würde das Gehäuse auch auf ein Blech verschrauben. Allerdings wenn möglich nur ein einteiliges Gehäuse, also erst das Blech, darauf (evtl. auf kleinen Silentblöcken) das Sixo befestigen und darüber das Gehäuse "überstülpen". Den Übergang zum Blech mit einer Dichtschnur abdichten und von unten verschrauben. Von oben sind dann keine Schrauben sichtbar. Bei mir wäre das Blech auch Halter für den Scheinwerfer.
Ich habe mal einen Entwurf (mit Solidworks) gemacht wie ich mir das in etwa vorstelle. Rechts vom Display hätten auch noch die 3 Taster Platz.
Ein paar Fragen habe ich auch noch:
-kann das Gehäuse mehrfarbig gedruckt werden? Dann könnten die Symbole der Kontrolleuchten und das Logo gleich mit reingedruckt werden.
-wie viel Abstand hat das Display im Originalgehäuse zum Deckel? Reicht 1mm Luft nach oben (auch bei den LED)?
Und jetzt bin ich gespannt was ihr davon haltet... :shock:

Schöne Grüße
Michael

Gehaeuse_Sixo.jpg
(25.48 KiB) 460044-mal heruntergeladen
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Ralf » 02 Nov 2014 - 11:33

Hi Michael, ich finde dein Design knuffig. Zwei deiner Ideen finde ich sehr gut: Das Zündschluss und andere Komponenten (auch Taster) gleich mit zu integrieren (wenn man schon ein Gehäuse gebaut ;-)), und die Grundplatte (Montagehalter aus Metall) als abgedichtete Gehäuserückwand zu nutzen (reduziert Designaufwand).

Michael hat geschrieben:- kann das Gehäuse mehrfarbig gedruckt werden? Dann könnten die Symbole der Kontrolleuchten und das Logo gleich mit reingedruckt werden.
Das hängt wohl vom verwendeten Drucker ab. Zumindest der von der KGS genutzte scheint nur ein Filament zu unterstützen. Ob die Umrüstung (Farbwechsel) auch mitten im Druckprozess ausgeführt werden kann, kann ich nicht erkennen, ist aber vermutlich eher unwahrscheinlich, wg. der damit verbundenen Rekalibrierung. Evtl. kann man ja farbige Elemente 'vordrucken' und vor dem Gehäusedruck entsprechend platzieren? Scheint mir wg. des damit verbundenen 'Ausweichens' aber auch eher schwierig zu sein...
Michael hat geschrieben:- wie viel Abstand hat das Display im Originalgehäuse zum Deckel? Reicht 1mm Luft nach oben (auch bei den LED)?
Habe ich im SIxO nie vermessen, aber ich denke schon, dass 1 mm reicht. Bei mir liegt da nur die laminierte Papierblende zwischen Displaymodul & Deckel, und wenn sich die Platine um >1mm im Gehäuse bewegen sollte, hätte sie glaube ich ein größeres Problem...

Bin auf weitere Designs gespannt..
Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 02 Nov 2014 - 14:44

Hallo Michael,

klasse Ansätze.
Das Gehäuse rundlicher zu gestalten - und nicht so eckig - finde ich toll.
Auch ein großes Gehäuseoberteil über das Innenleben zu stülpen, ist eine super Idee. ich kann mir vorstellen, dass das besser dicht zu kriegen ist, als der übliche Ansatz "Badewanne mit Deckel".

Im Originalgehäuse ergab sich recht viel Abstand zwischen Display und Deckel (ca. 2,5..3 mm, schlecht zu messen, Deckel drückt sich ein bisschen in die Dichtung).
1 mm reicht aber aus, denke ich, um evtl. Toleranzen ausgleichen zu können. Enger würde ich es nicht machen.

Bei den LEDs kommt es auf die Bauform an. Ich habe hier einen SIxO, bei dem die LEDs 0,8 mm höher sind als das Display. Die sollen normalerweise genauso hoch sitzen, wie das Display. Zur Not kann man bei den LEDs den Abstandhalter etwas kürzen.

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 02 Nov 2014 - 15:32

Hi Folks,

das SIxO-Innenleben maßstabsgetreu in SketchUp modelliert ist fertig!

Hier könnt ihr es runterladen: http://www.sixo.de/DOWNLOAD20/sixo20_brd110_v101_unmod.zip

Damit habt ihr alle Abmessungen im Detail zur Verfügung. Und ihr könnt auch sehen, welche Variationen das Innenleben zulässt, sofern man etwas Lötaufwand spendiert (LCD von der Platine absetzen, LEDs anders anordnen etc. etc.).
Die Maße lassen sich in SketchUp mit dem Maßband bzw. Tape Measure Tool abnehmen.
Wie Ralf schon schrieb könnt ihr eure Ideen mit was auch immer umsetzen, z.B. als Bleistift-Skizze.

Wenn dann letztendlich für den Druck das Gehäuse als 3D-Modell entstehen soll, bietet es sich an, dass Gehäuse um das Modell des Innenlebens herum zeichnen. Ohne viel Aufwand beim Bemaßen passt es so auf jeden Fall.
Wer das letztendlich macht, ist noch offen.

Viel Spaß damit!
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 02 Nov 2014 - 16:07

Fein schauts aus. Fein fein.
:D
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Ralf » 02 Nov 2014 - 16:57

Ah-Super! Das Bewegen im 3D-Modell mit SketchUp ist lustig, habe eben mal die Vias in der Platine gecheckt, sind alle ok! ;-) Sogar die Schrauben an der DSUB-Buchse hast du designed (stimmt da eigentlich die Gewindesteigung? ;-) ).

Das ist bestimmt eine klasse Grundlage für alle weiteren Arbeiten... Neben den rein virtuellen Prozessen (eigenes Gehäuse-Design 'um-den-SIxO-herum' bauen), könnte man den SIxO jetzt auch als 'Positiv' drucken (Dummy) und als Referenz für das eigene Gehäuse nutzen.. (reinlegen, und schauen, ob's passt...)

Vielen Dank für diesen wichtigen Vorbereitungsschritt!!! 8)

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 03 Nov 2014 - 12:49

Frage zu Sketch Up:
Wie lassen sich die Bauteile auftrennen?
Grund: Die Farben der LEDs sind vertauscht.
Die Neutral-LED ist ja einzeln, die Blinker und Fernmlicht dagegen zusammen hängend.

Edit: Habs heraus gefunden...
:-)
War egtl. recht einfach.
:oops:
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 03 Nov 2014 - 22:35

Hallo Matze,

wie hast du's denn gemacht? Würde mich und sicherlich die anderen interessieren ;-)

Bei SketchUp ist ein Konzept viel mit Gruppen zu arbeiten. Edit->Make Group bzw. zum Auflösen Edit->Component->Explode.

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 03 Nov 2014 - 22:45

Hier ein Design mit gekipptem Display und abgeflachten Kanten. Sieht aus der Perspektive flacher aus, als es wirklich ist, denke ich.

Bild

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 04 Nov 2014 - 01:04

Arnold hat geschrieben:Hallo Matze,

wie hast du's denn gemacht? Würde mich und sicherlich die anderen interessieren ;-)

Bei SketchUp ist ein Konzept viel mit Gruppen zu arbeiten. Edit->Make Group bzw. zum Auflösen Edit->Component->Explode.

Gruß
Arnold


:oops:
Hier die Auflösung:
1. Das Element auswählen.
Rechtsklick -> "Eindeutig machen"

Dann weiter:
2. Mit nem Doppelklick das Element auswählen. Wird die auf dem Bild "Doppelklick" gezeigte getrichelte Linie angezeigt, ist es korrekt ausgewählt.
Doppelklick.JPG
Doppelklick
(22.43 KiB) 459982-mal heruntergeladen


War es nur ein einfacher Klick, erscheint ein anderer Rahmen.
1Klick.JPG
1Klick
(25.81 KiB) 459982-mal heruntergeladen


3. Den Farbeimer (oben, links neben dem Rotationswerkzeug) auswählen.
Es öffnet sich das "Material"-Fenster.
Materialbox-Farben.JPG
Materialbox-Fenster
(25.3 KiB) 459982-mal heruntergeladen


4. Beim nun geöffneten Materialfenster "Farben" auswählen (Scrollliste unter dem Reiter "Bearbeiten").

5. Farbe wählen und färben.

Fertig.

:-)
Zuletzt geändert von matzejochen am 04 Nov 2014 - 01:19, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 04 Nov 2014 - 01:08

Und noch einTipp:

Kleine Details anklicken, schaut dann wie folgt aus:(fein gepunktet)
kleine-Elemente-auswählen.JPG
kleine Elemente
(23.93 KiB) 459982-mal heruntergeladen

So kann z.B. auch das untere Ende des LED-Körpers anders gefärbt werden.

Das fertige Ergebnis schaut so aus:
sixo20_brd110_v101_unmod.jpg
SIxO
(70.92 KiB) 459982-mal heruntergeladen


Weiter machen.....
:D
8)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon matzejochen » 04 Nov 2014 - 10:23

Arnold hat geschrieben:Hier ein Design mit gekipptem Display und abgeflachten Kanten. Sieht aus der Perspektive flacher aus, als es wirklich ist, denke ich.

Bild

Gruß
Arnold


Gestern habe ich lange überlegt, was an dieser Formn so besonders ist.
Irgendwas ist sehr ansprechend.
Jetzt hab ich`s: Die Form erinnert stark an das Batmobil:
Bild

Fein fein!
:-)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Cramat » 04 Nov 2014 - 22:42

Hi allerseits!

Ich möchte mich auch mit einem Beitrag beteiligen, bin allerdings noch nicht ganz fertig.
Zurzeit arbeite ich noch an einem Transfer meines Konzepts in SketchUp, aber eine grobe Idee habe ich schon:


Bild


P.S.:
Ich würde mich auf Kritik und Anregungen freuen!
Cramat
 
Beiträge: 1
Registriert: 28 Okt 2014 - 18:20

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Ralf » 06 Nov 2014 - 23:13

Hi Cramat! ;-)

Deine Entwürfe finde ich gut, vor allem V1-3 macht auf mich einen 'kernigen' Eindruck. Die Idee, die LED-Leiste zu verlegen, ist zwar beim Montieren der Platine aufwändiger, aber möglich (mit Kabeln absetzen). Tasten im Gehäuse vorzusehen, ist auch eine gute Idee, für diejenigen, die am Lenkergriff nicht fummeln wollen/müssen...

Schöne Sache...
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Bully II. » 07 Nov 2014 - 13:34

Hallo.

Hier sind ja echte Designer unterwegs. (Wo ist der Daumenhochsmiley ?) :D
Schöne Ideen.

Gruß Uwe
Bully II.
 
Beiträge: 51
Registriert: 13 Aug 2010 - 12:08

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 14 Nov 2014 - 22:58

Hallo Cramat,

kann mich Ralf nur anschließen. Version 1-3 ist klasse. Das passt richtig gut zu dem kantigen Design aktueller Maschinen.
Super Idee, das Rechteck des Displayausschnitt mit dieser "Lasche" zu unterbrechen (dort, wo SIxO draufsteht meine ich).

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Homer S. » 20 Nov 2014 - 01:39

Servus Zusammen,

ich finde die "kantigen" Varianten auch nicht schlecht, aber für meinen Geschmack passen sie besser zu den aktuellen Bikes.
Bei meiner alten Mopette würde ich gerne bei einer "rundlichen" Form bleiben, weil auch das Windschild leicht gekrümmt ist. Dann ergibt sich ein gleichmäßiger Spalt, hoffe ich zumindest. :roll:
Nochmal ein paar Bilder mit dem aktuellen Stand. Ich hoffe noch daß es eine Möglichkeit gibt mehrfarbig / transparent zu drucken. Gerade der LED-Bereich wäre ohne Durchbruch elegant.
Ich hab das Sixo jetzt auf Silentblöcken M3 / 8mm hoch. Die Sub-D Buchse ist dann noch ein paar Millimeter zu tief im Blech. Je nachdem wie der Gegenstecker aussieht (die Stecker mit IP67 könnten auch direkt auf dem Blech abdichten wenn die Höhe stimmt).
Steckdose und Zündschloß ragen nach unten durch das Blech, sollte nicht stören. Für die genauen Maße muß ich demnächst das Cockpit zerlegen.
Die Bohrungen für die Taster würde ich nur von innen andeuten, bei Bedarf kann man die dann selbst bohren.

Grüße, Michael

Sixo_Schnitt.jpg
(22.19 KiB) 459797-mal heruntergeladen


Sixo_Ansichten.jpg
(30.59 KiB) 459797-mal heruntergeladen


Rueckseite.jpg
(19.34 KiB) 459797-mal heruntergeladen
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 28 Nov 2014 - 08:28

Hi Michael,

boah, das ist ja schon fertig! Sieht klasse aus. Richtig professionell mit integriertem Zündschloss und Tastern. Passendes Montageblech. Als wäre es ab Werk schon immer am Moped gewesen ;-)

Die Idee, nur die Elektronik und nicht das ganze Gehäuse auf Silent-Blöcke zu stellen, ist genial.

Hat das Gehäuse genug Höhe, um mit Unterlegscheiben, den Sub-D-Stecker "aus dem Blech" zu bekommen? Schau mal, ob der dann nicht zu weit innen sitzt. Die Stecker sind nicht für große Blechstärken gemacht. Im alten Gehäuse ist an der Stelle extra eine Ausfräsung, um die Wandstärke auf 0,7mm zu reduzieren. Dann kuckt der Stecker weit genug durch, um gerade eben die Sechskantbolzen aufzuschrauben und das Gegenstück draufzustecken.
Ich schick' dir die Zeichnung vom Gehäuseauschnitt.

Wo kriegst du diese in die Nut einzulegenden Dichtschnüre her?

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 05 Dez 2014 - 10:19

Hi all,

mein "Lotus" in Anlehnung an mein Scribble oben, ist fertig. Bin schon gespannt, ob sich das überhaupt so drucken lässt...

Das Display ist leicht gekippt, die Kanten abgeflacht. Alles auf minimale Außenabmessungen getrimmt. Es wird recht eng im Gehäuse. Die Platine wird an der vorgesehenen Stelle gekürzt werden. Die LEDs werden etwas tiefer eingelötet. Der Stecker zum Display entfällt. Stattdessen ein Flachbandkabel.
@Cramat: Diesen kleinen "Wing" in der Displaykontur habe ich von dir geklaut, danke ;-)

Die transparenten Teile werden von innen eingeklebt. Dazu ist sowohl im Display-"Glas" und im Gehäuse eine zueinander passende Stufe. Außen schließt es bündig ab. Das hatte ich beim SIxO 1.0 schon so gemacht. Hält und ist dicht.
Die transparenten Teile hoffe ich bei Schaeffer bestellen zu können. Beim Wing muss ich gemäß den Fertigungsmöglichkeiten noch einen kleinen Fräsradius spendieren.

Die beiden Gehäuseteile haben auch so eine Stufe. Für eine Nut mit Dichtschnur war kein Platz mehr. Außerdem fürchte ich, dass die beiden Gehäusehälften aus dem Drucker nicht so exakt passig sind, dass eine schmale Nut funktioniert. Ich hoffe, dass ich die Dichtung für die Stufe aus einer Platte Dichtmaterial schneiden kann.

Das Display wird in den Deckel, die Platine wie bisher am Boden festgeschraubt. Die Verschraubung der Gehäuseteile ist so eine typische "Plastikgehäusemimik". Ich hoffe, das hält... Als Schrauben habe ich dafür die gut erhältlichen DIN7981-Blechschrauben vorgesehen.

Für die Befestigung des SIxO am Motorrad werden entweder Schrauben mit Sechskantkopf oder eine Mutter im Boden des Gehäuses eingeklebt.
Ich stelle mir vor, dass man die sowieso erforderlichen Dämpfergummis fest mit dem Gehäuse verbindet. Montage am Motorrad erfolgt dann als Einheit SIxO+Dämpfergummis.

Gruß
Arnold

Update: hier könnt ihr das Design jetzt runterladen.

Bild
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Homer S. » 06 Dez 2014 - 22:43

Hi Arnold,

bei mir ums Eck gibt es einen Fachhandel für Dichtungen, Dichtschnur gibt es als Meterware. Je nach Wandstärke ø1,5mm oder 2mm. Oder in der Bucht, z.B. aus Silikon.

Deine Lösung sieht super aus, interessant wie unterschiedlich die Ansätze zur gleichen Fragestellung aussehen :mrgreen:
Ich wollte eher mehr Platz für entspanntes Schrauben, typisch Q-Technik.

Allgemein, habt ihr schon mehr Infos zum Druck selbst?
-Welche Wandstärke braucht man mindestens damit es ausreichend stabil wird?
-Wie genau wird das ganze, z.B. lassen sich Bohrungen maßhaltig drucken oder sollten die anschließend (auf)gebohrt werden?
-Und schließlich, was kostet ein Gehäuse? Mal nur als grober Richtpreis.

Läßt Du deines gleich so drucken? Hört sich schon alles "fertig" an.

Ich bin mit dem Stecker noch nicht so zufrieden, habe bedenken daß sich die Vibrationen zu stark übertragen wenn der Stecker am Halteblech anliegt. Mal schaun was mir da noch einfällt.

Grüße
Michael
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Arnold » 21 Jan 2015 - 20:19

Hi all,

nach der Weihnachtspause habe ich es endlich geschafft, das Lotus-Gehäuse fertig zu machen und Exports für den Druck zu erzeugen.
Die Spannung steigt, ob ich das gefertigt bekomme :-)
Hier ein Päckchen mit den Design- und Produktions-Files: http://www.sixo.de/DOWNLOAD20/sixo_case ... 0_wing.zip

Die Displayscheiben sollen natürlich nicht gedruckt, sondern gefräst werden ;-) Um Kosten zu sparen, habe ich davon ein Teil gemacht, was dann geritzt und auseinandergebrochen werden soll.

Ciao,
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Ralf » 31 Jan 2015 - 10:25

Schülerfirma gegründet - erstes SIxO-Gehäuse erstellt!

Update für alle Interessierten: Die o.a. Schülerfirma Cad-Jet-Production hatte ihren Betrieb aufgenommen
und auch ihre erste Aktionärsversammlung erfolgreich absolviert. :-)

Neben ihren eigenen Samples & Kleinproduktion haben sie auf Basis von Arnolds Entwurf auch den ersten SIxO-Gehäuse-Probedruck erstellt, unten ein paar Fotos dazu. Die Gehäuseteile sehen schon recht passgenau aus: Die Bohrungen der Platine sitzen recht genau über den Schraubsockeln des Gehäuses und Ober- und Unterhälfte passen 'saugend-schmatzend' zusammen. :-)

Im untersten Bild ist zu sehen, dass die von Arnold geplante 'Sollbruchstelle' bei den UART-Verbindern (unnötiges Gehäusevolumen) noch an der SIxO-Platine abgesägt werden muss (gestrichelte Linie): Für die damit entfernten Verbinder zum Flashen/Debuggen der Software befinden sich Alternativen auf der Hauptplatine unterhalb des Displays.

Bild
27012015077.jpg
(44.67 KiB) Noch nie heruntergeladen

Bild
27012015072.jpg
(50.18 KiB) Noch nie heruntergeladen

Bild
27012015086.jpg
(56.43 KiB) Noch nie heruntergeladen
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon matzejochen » 05 Feb 2015 - 12:37

Klasse Arbeit :!: :!: :!:

Frage: Wie groß kann das Bauteil werden, wo sind die Grenzen des 3-D-Druckers? Edit: Hier gefunden: 21 x 21 x 20,5cm

Notiz an mich: Schneller designen!!!
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Arnold » 06 Feb 2015 - 14:16

SIxO im neuen Kleid!

Passt alles, wie erwartet. Erstaunlich maßhaltig. Sieht genial aus. Und das ist erst der PROBEDRUCK. Den Qualitätsunterschied macht schon die Druckzeit klar: Probedruck 2,5 Stunden, hohe Qualität 13,5 Stunden.
Die Schülerfirma CAD-Jet-Production hat von mir die Freigabe zur Produktion bekommen. Dort könnt ihr dann bestellen. Ich kläre noch Details.
Displayscheiben lasse ich gerade fräsen. Wer eine Scheibe haben möchte sendet bitte eine eMail an mich (http://www.sixo.de/CONTACT/contact.htm).

Gruß
Arnold

Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon matzejochen » 06 Feb 2015 - 21:14

WOW!

Sehr gut geworden (für den Probedruck) :!: #

Wie schauts mit anderen Farben aus?

PS: Gratulation zu diesem -nicht geringen- Schritt in der Entwicklung :!: :!: :!:

PPS: Wird direkt im Suzuki-Forum geteilt. :-)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Arnold » 07 Feb 2015 - 13:57

Hi Matze,

das Filament für den 3D-Druck gibt's in allen möglichen und unmöglichen Farben. Beim Zulieferer von CAD-Jet-Production sehe ich z.B. Rot, Orange, Grün, Gelb, Schwarz, Blau, Silber, Pink, Weiß
(Und wohl weniger geeignet "Glow Green" - leuchtet nachts grün ;-) Ist dann mit CAD-Jet-Production bei der Bestellung abzusprechen. Unter- und Oberschale in verschiedenen Farben ginge ja auch.

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Arnold » 19 Feb 2015 - 10:59

Kleines Update:
Die Schülerfirma CAD-JeT-Production druckt diese Woche das erste Gehäuse in hoher Qualität.
Bin schon gespannt!

Gruß
Arnold
Benutzeravatar
Arnold
 
Beiträge: 164
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:26
Wohnort: Hannover

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon matzejochen » 19 Feb 2015 - 18:15

Fein fein!
Bin echt gespannt, wie "anders" die Vollversion aussieht. :o

Ich für meinen Teil warte nun geduldig auf den Frühling. Bis dahin werden noch Kleinigkeiten am Moped gemacht und dann gehts endlich zum TÜV! :!: :D 8)
Erst danach gehts ans Cockpit -gedanklich und planerisch aber jetzt schon.

PS: Magst Du mal bitte in meine Fehlermeldungen reinschauen?
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Homer S. » 22 Mär 2015 - 19:51

Hi,
jetzt bin ich endlich dazugekommen mein Gehäuse fertig zu machen.
Wie beim Entwurf mit einem Blechteil als Halter, darauf das Sixo montiert und mit dem Gehäuse-Oberteil abgedeckt. Was mir bisher daran nicht so gefallen hat war die Abdichtung vom Stecker nach unten. Weil das Zündschloß daneben eh länger ist und unten rausgesehen hätte, (Stecker wären dann offen) habe ich jetzt auf der Unterseite auch ein Gehäuse. Damit ist dann die Unterseite auch dicht. Kabeleinführung für alle Kabel über wasserdichte Verschraubungen, der Stecker zum Sixo ist im trockenen.

@Arnold: wie ist der Stand bei deinem Gehäuse? Ist die Finale Version schon gedruckt? Reicht die Festigkeit bei Wandstärke 3mm aus? Und, gibt es dazu schon in etwa den Preis?

Schöne Grüße
Michael

Ansichten_V1.jpg
(41.54 KiB) 451573-mal heruntergeladen


Offen_V1.jpg
(20.3 KiB) 451573-mal heruntergeladen
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon matzejochen » 14 Apr 2015 - 22:15

Hallo Homer, das sieht verdammt gut aus :!:

Nur ein Gedanke drängt sich mir auf:
Schwingt die ganze Platte (mit dem Sixo) nicht zu sehr? Sollte eine kleine, dezente Verstrebung eingesetzt werden -von denn oberen Haltepunkten des Ganzen bis zur vordersten Ecke?
Welche Materialstärke hast Du für die Platte angedacht?

Andreas hat eine nette Anbauidee -samt 3-4 mm Alu-Zwischenplatte- erdacht.

@ Andreas: Bitte zeig doch mal, oder gib die Erlaubnis es zu zeigen. ;-)
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Homer S. » 19 Apr 2015 - 23:57

Hi Matze,

also das Blechteil ist schon fertig und montiert. Es ersetzt das orig. Cockpit, Befestigung über vorhandene Punkte an den Gabelbrücken, Entkopplung über orig. Gummibuchsen.
Gefertigt aus VA / 1.4301, Blechstärke 3mm. Die Biegung des oberen Teils ist sehr stabil, da braucht es keine Verstrebung.
Leider bin ich noch nicht so weit daß ich längere Probefahrten machen kann. Bei einer kurzen Testrunde hat es aber gut ausgesehen.
Bei meiner BMW ist es durch den Boxer auch eher so daß seitliche Schwingungen auftreten.
Nachdem meine Probleme bei der Inbetriebnahme einigermaßen gelöst sind kann ich jetzt endlich den 3D-Druck angehen!

Cockpit.jpg
(42.6 KiB) 451423-mal heruntergeladen
Cockpithalter.jpg
(51.24 KiB) 451423-mal heruntergeladen


Auf dem Bild der aktuelle Stand, Kabel usw. sind noch sehr provisorisch. Ich wollte aber sichergehen daß alles so weit OK ist bevor der Druck erfolgt.
Scheinwerfer ist neu, LED-Blinker auch. Die müssen noch etwas nach außen damit ich das Windschild auch montieren kann (optional).
Neue Coolride-Griffheizung, Regler dafür sitzt im unteren Druckteil. Damit habe ich nur sehr kurze Kabel.

Bleib mit der TÜV-Abnahme am Ball, ich hoffe ich bin auch bald soweit! :mrgreen:

Grüße,
Michael
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon matzejochen » 20 Apr 2015 - 18:06

Hey Michael, schaut gut aus. :-)
Besonders der Kabelsalat. ;-) Ich mag solche Bilder sehr. :-)

Und, ja, ich glaube auch, dass "das Blech" wohl kaum schwingen wird. Zumal, Boxer schwingt eher seitlich. Ja. Leuchtet ein. :)
In der Tourenfahrer vom letzten Monat ist ein interessanter Artikel über Schädigungen durch Schwingungen -u.a. gibts eine Krankheitsbezeichnung für die "Weißfingerkrankheit".

BTW Blinker: Wie war das? Müssen die 10 cm zum Scheinwerfermitte oder zum Scheinwerfer haben?

Matze....bleibt natürlich am Ball. Das ist seit 2 Jahren mein Ziel und es wird erreicht! Punkt!
Beste Grüße aus Berlin!

MJ
SIxO 2.0
# 150
800ccm Enduro? --> Suzuki DR BIG

Der Tag der Eintragung steht! Bitte klicken hier und unterstützen!
Benutzeravatar
matzejochen
 
Beiträge: 83
Registriert: 10 Mai 2013 - 15:01
Wohnort: Berlin

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Homer S. » 19 Jul 2015 - 17:02

So, nach Langem endlich fertig!

Meine erste Idee, farbiger Druck mit fertigen Symbolen scheiterte an der Druck-Technik.
Entweder stabil und haltbar (FDM), dann aber nur einfarbig.
Oder mehrfarbig, dann aber nicht stabil (3DP).
SLS wäre wohl auch möglich, da gingen die Ansichten aber auseinander. Farbige Symbole gehen aber auch nicht.

Ich habe mich dann für FDM entschieden.
Die Teile sind super stabil und maßhaltig! Das ist besser als erwartet. Gewindeschneiden geht auch prima.
Nicht perfekt sind kleine Details (die Symbole habe ich vertieft mit drucken lassen), aber es geht. Große Flächen sind dagegen recht sauber, aber typisch "rillig". Ich find die Optik aber ganz OK.
Über die Hochschule dauerte es mir zu lange, ich habe die Teile dann schließlich hier drucken lassen:
http://www.gierl-dcp.de/3d-druck/

Die Vertiefung der Symbole habe ich mit Farbe aufgefüllt und anschließend die ganze Fläche leicht angeschliffen. Das ist nicht perfekt, aber ich denke dafür recht haltbar. Sonst hätte ich dafür keine Idee.

Die Scheiben habe ich bei Schaeffer fräsen lassen, umlaufend mit einem Absatz (Gehäuse ebenfalls abgesetzt), so daß sie nach dem einsetzen bündig zur Außenfläche sind. Das hat perfekt gepaßt, sie sind mit einem kleinen "plopp" in die Aussparung gesprungen und hätten schon ohne Dichtmittel gehalten. Ich hoffe das Silikon ist dauerhaft dicht, es haftet nicht besonders auf dem Gehäuse.

Was noch?
-Kabeleinführungen mit dichten Verschraubungen.
-Coolride-Steuerung im unteren Gehäuse (dafür habe ich kleine Laschen mit drucken lassen zur Fixierung).
-Taster im Gehäuse, zusätzlich habe ich einen in der orig. Lenkerarmatur verbaut (also den "nach oben Taster gibt es doppelt). Damit kann ich vom Lenker aus durch die Anzeigen schalten. Alle drei hätte ich so aber nicht untergebracht.
Zündschloß + Steckdose sind durch einen Steg vom Rest getrennt, ich denke die sind beide nicht wasserdicht.

Im Moment fahre ich ohne die Verkleidung, die soll aber wieder dran. Darum sind die Blinker auch nach außen gewandert.

Fazit bisher: mehr Aufwand als gedacht (ist aber immer so), Sixo funktioniert (mit ein paar kleinen Einschränkungen) super! Mit der Optik bin ich recht zufrieden, ist aber sicher Geschmackssache.

Und hier noch Bilder dazu, ich hätte auch noch ein paar mehr.

Schöne Grüße,
Michael

IMG_20150713_220217 Kopie.jpg
(35.91 KiB) 451068-mal heruntergeladen

IMG_20150719_154152 Kopie.jpg
(35.07 KiB) 451068-mal heruntergeladen

IMG_20150719_154724 Kopie.jpg
(25.49 KiB) 451068-mal heruntergeladen
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Homer S. » 31 Aug 2015 - 10:06

Noch ein Update

TÜV-Einzelabnahme für meinen Umbau ist ohne Probleme durch!

-Umbau erklärt, Sixo besprochen
-Geänderte Beleuchtung nur kurz überprüft, weil mit E-Nummern ist das kein Thema
-Einstellung Reifendurchmesser so daß das Sixo immer 2-3km/h mehr anzeigt als das GPS
-Ich hatte mein Navi montiert, 10min. Testfahrt durch den Prüfer
-Dokumente soweit vorhanden hatte ich dabei
-Seriennummer habe ich 1x direkt auf den Sixo geklebt, 1x lose dabei
-Vor Ort dann einen geeigneten Platz (außen) für die zweite ausgesucht

Insgesamt super gelaufen. :mrgreen:

Grüße
Michael
Homer S.
 
Beiträge: 41
Registriert: 28 Aug 2014 - 00:38
Wohnort: 83527 Haag

Re: Eigenes SIxO-Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

Beitragvon Ralf » 31 Aug 2015 - 20:32

Super, dass du das alles hingekriegt hast! Und sieht auch echt professionell aus!
Sogar den Coolride hast du mit ringekriegt, in die 'Wanne!' :-)

Was die Dichtigkeit angeht: Da bin ich eher ein Freund der 'offenen Gehäuse', d.h. Wasser kann jederzeit über entsprechende Bohrungen entweichen/verdunsten. Denn irgendwo kommt es doch immer rein, und bleibt dann drin, beschlägt, korridiert... Einzige Ausnahme bei mir: Das SIxO-Originalgehäuse, weil das tatsächlich 100% wasserdicht ist (bei mir jedenfalls seit 10 Jahren, trotz gelegentlichem vorsichtigen Dampfstrahlen und vielen-vielen Regenfahrten..). Vielleicht ist dein Gehäuse ja auch so dicht, ich finde, du hast es verdient! :-)

Achso: Die '+3km/h' machen wir übrigens bereits intern in der Software, wenn du den (realen) Radumfang korrekt eingibst. Den zu ermitteln, ist natürlich nicht so leicht (Walken des Reifen bei Belastung, Luftdruck, Fliehkraft bei hoher Geschwindigkeit...) Aber wenn du das mit dem GPS abgleichst, ist es natürlich immer korrekt. :-)

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 559
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron