Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Reboot

Alles, was nicht so funktioniert, wie es soll... und Abhilfe

Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Reboot

Beitragvon Jens » 15 Apr 2007 - 14:35

Hallo zusammen,

*endlich* habe ich meinen Sixo an der Twin dran (lag ja ewig in der Schublade...). Danke nochmal an Ansgar für das passende Kabel!

Probleme:
1. Temperaturanzeige
- Ich habe die Wassertemperatur an den original-Honda-Sensor angeschlossen. (Klar, da stimmt gar nix von den Werten her, aber das kommt später).
Problem: Erst wenn ich das Licht einschalte, wird für die Wassertemperatur ein Wert angezeigt, vorher nur "--".
- Ähnliches Problem: Ich habe die Ölablassschraube durch einen entsprechenden VDO-Sensor ersetzt.
Problem: Wenn ich den Sensor an Pin 12 (TOIL) anschliesse, kommt als Anzeige nur "--", einmal kurz ein Wert.
Wenn ich den Sensor an Pin 13 (TAir) anschliesse, wird ein Wert angezeigt. :?:
Wackelkontakt schliesse ich aus, da es an Pin 13 funktioniert. Ok, könnte noch im Stecker an Pin 12 ein Problem sein...

Mögliche Problemlösung:
Ich habe Pin24(ANAL-) einfach mit auf die Masse vom Sixo gelegt. Hätte ich wohl nicht machen sollen?


2. Ladestromanzeige (LED)
Die LED (2. von unten) hat ein Dauerleuchten. Habe natürlich auch nix an PIN 23 (ALTW) angeschlossen. Aber da nicht alle Moppeds eine Ladestromanzeige haben, dachte ich das sei optional.

Mögliche Problemlösung:
Pin 23 (ALTW) einfach mit PIN15 (V+) brücken?

3. Wenn ich mit stehendem Motor das Licht einschalte, macht der Sixo einen Reboot. ok, das ist nur ein Schönheitsfehler :)


4. Drehzahlanzeige geht nicht.
Ich konnte bei den Einstellungen leider nicht alle Werte für den "zylinderkorrekturfaktor" durchprobieren, aber es wurde *nie* irgendeine Drehzahl angezeigt, nicht einmal eine falsche.
Ich gehe davon aus, dass bei einer falschen Einstellung zumindest ein Wert angezeigt wird? In diesem Fall müsste ich die Verkabelung nochmals prüfen.


Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen was dazu ein.

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Rebo

Beitragvon Peter » 16 Apr 2007 - 11:32

Jens hat geschrieben:Hallo zusammen,

*endlich* habe ich meinen Sixo an der Twin dran (lag ja ewig in der Schublade...).

Na das wurde aber auch Zeit :wink:

Jens hat geschrieben:4. Drehzahlanzeige geht nicht.
Ich konnte bei den Einstellungen leider nicht alle Werte für den "zylinderkorrekturfaktor" durchprobieren, aber es wurde *nie* irgendeine Drehzahl angezeigt, nicht einmal eine falsche.
Ich gehe davon aus, dass bei einer falschen Einstellung zumindest ein Wert angezeigt wird? In diesem Fall müsste ich die Verkabelung nochmals prüfen.

Ich hoffe Du hast nicht das Kabel für den serienmäßigen Drehzahlmesser benutzt, das funktioniert nicht bei der RD07. Am besten Du legst ein extra Kabel zur Zündspule.
Gruß aus Oberbayern

Peter

SIxO 2.0 / 005
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 91
Registriert: 03 Mär 2004 - 19:37
Wohnort: Solingen

Re: Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Rebo

Beitragvon Jens » 16 Apr 2007 - 13:17

Hi Peter,

Peter hat geschrieben:Na das wurde aber auch Zeit :wink:

Und bis er richtig funktioniert, gehen nochmal 2 Jahre ins Land... :)

Peter hat geschrieben:Ich hoffe Du hast nicht das Kabel für den serienmäßigen Drehzahlmesser benutzt, das funktioniert nicht bei der RD07. Am besten Du legst ein extra Kabel zur Zündspule.

Ähm, doch habe ich...weil da so ein schöner Stecker an Ansgars Adapter dran war :)

Dann muss der Tank also nochmal runter...

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Rebo

Beitragvon Peter » 16 Apr 2007 - 15:29

Jens hat geschrieben:Ähm, doch habe ich...weil da so ein schöner Stecker an Ansgars Adapter dran war :)

Dann muss der Tank also nochmal runter...


Hi Jens,
das Problem ist hauptsächlich bei der RD07a. War bei mir, Jürgen (AT-Forum) und noch einem Bekannten so.
Frag doch mal beim Ansgar nach.....er müßte wieder aus Tunesien zurück sein und hat auch eine RD07a.
Gruß aus Oberbayern

Peter

SIxO 2.0 / 005
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 91
Registriert: 03 Mär 2004 - 19:37
Wohnort: Solingen

Re: Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Rebo

Beitragvon Ralf » 17 Apr 2007 - 05:50

Hi Jens,

schön, dass es bei dir auch losgeht mit dem SIxO. Der Anbau, immer wieder ein sehr interessante Phase... :wink:

Zwei wichtige Fragen vorneweg:
1. Welche Software-Version hast du auf deinem SIxO? Bzgl. der Sensoren hat sich das Verhalten gravierend geändert und es sind viele Verbesserungen eingeflossen. (siehe Software-Updates hier im Forum)
2. Welchen Motorradtyp (soweit vorhanden) hast du eingestellt? Der Mrd-Typ beeinflusst auch das Verhalten der Kontrolllampen.

Zu den Temperatursensoren
Jens hat geschrieben:Wassertemperatur an den original-Honda-Sensor angeschlossen. (Klar, da stimmt gar nix von den Werten her, aber das kommt später). Problem: Erst wenn ich das Licht einschalte, wird für die Wassertemperatur ein Wert angezeigt, vorher nur "--".
Wenn kein Verkabelungsfehler (Lötkontakte am Stecker geprüft?) vorliegt, kann es sein, dass die Kennlinie des Sensors gerade so liegt, dass er erst unter Last in den gültigen Bereich kommt. Welchen Wert zeigt er denn dann an?

Nebenbei: Es wird bereits ernsthaft an einer universellen Lösung für Temp.-Sensoren gearbeitet. Ob die dann ohne Hardware-Änderungen auch für die AT funktionieren wird, und wann die fertig wird, kann ich nicht sagen.

Jens hat geschrieben:Wenn ich den Sensor an Pin 12 (TOIL) anschliesse, kommt als Anzeige nur "--", einmal kurz ein Wert. Wenn ich den Sensor an Pin 13 (TAir) anschliesse, wird ein Wert angezeigt.
Sieht nach einem ähnlichen Problem wie bei TWAT aus. Bist du denn sicher, dass du den richtigen VDO-Sensor (Kennlinie 2, siehe hier im Forum) hast? Welcher Wert wird denn bei TAIR angezeigt? Auch könnte es eine Lötbrücke/Kontaktproblem an deinem Stecker sein.

Jens hat geschrieben:Mögliche Problemlösung: Ich habe Pin24(ANAL-) einfach mit auf die Masse vom Sixo gelegt. Hätte ich wohl nicht machen sollen?
Unter ungünstigen Bedingungen (große Lastströme, hochohmige Masseleitung) können große Störpannunen das Temp.-Signal stark verändern. Grundsätzlich ist es besser, das Massepotential für die Analogsensoren separat zu führen und aus der Nähe des Sensors zu nehmen. Probier es doch mal aus. Prinzipiell sollte es aber auch so gehen, wie du es angeschlossen hast.

Zur Ladekontrollanzeige
Jens hat geschrieben:Die Ladestromanzeige (LED) (2. von unten) hat ein Dauerleuchten. Habe natürlich auch nix an PIN 23 (ALTW) angeschlossen. Aber da nicht alle Moppeds eine Ladestromanzeige haben, dachte ich das sei optional.
Für die AT-Version ist diese Funktion nicht aktiviert. Die Frage ist wirklich, warum sie überhaupt leuchtet. (siehe Frage 1.+2. oben).

Es kann auch sein, dass die LED in diesem Fall ein ALLG. WARNUNG anzeigt (siehe Handbuch). Wenn du den OK-Knopf drückst, sollte auf jeden Fall eine Klartextmeldung in der untersten Zeile des Hauptinstruments erscheinen, was steht da bei dir? Der gleiche Störungstext wird auch permanent im Mess-Instrument angezeigt. Falls mehrere Warnungen vorliegen, kannst du dort auch mit HOCH/RUNTER die Anzeige rollen. Was steht dort bei dir?

Jens hat geschrieben:Mögliche Problemlösung:Pin 23 (ALTW) einfach mit PIN15 (V+) brücken?
Könnte funktionieren. Die Ursache liegt aber woanders. (siehe oben).

Zum SIxO-Reset
Jens hat geschrieben:Wenn ich mit stehendem Motor das Licht einschalte, macht der Sixo einen Reboot. ok, das ist nur ein Schönheitsfehler :)
Der Reset-Baustein des SIxO schaltet bei ca. 8V ab. Der Kaltstrom des Glühfadens ist ein Quasi-Kurzschluss, da sackt die Spannung je nach Kabeldurchmesser zur Lampe und Batterie-Kapazität leicht bis 5V durch. Abhilfe bringt evtl. eine andere (vom Licht getrennte) Versorgungsleitung zu V+, ein dickeres Kabel zum Licht oder ein stärkere Batterie. Bei den meisten Benutzern geht der SIxO übrigens nur beim Anlassen durch den Reset, nicht beim Lichteinschalten. Abhilfe dagegen bringt evtl. ein fetter Kondensator am SIxO, der passt aber glaube ich nicht in das Gehäuse. (siehe hier im Forum)

Zur Drehzahlanzeige
Jens hat geschrieben:Drehzahlanzeige geht nicht. Ich konnte bei den Einstellungen leider nicht alle Werte für den "zylinderkorrekturfaktor" durchprobieren, aber es wurde *nie* irgendeine Drehzahl angezeigt, nicht einmal eine falsche. Ich gehe davon aus, dass bei einer falschen Einstellung zumindest ein Wert angezeigt wird? In diesem Fall müsste ich die Verkabelung nochmals prüfen.
Richtig, der "Zyl-Kor.Faktor" ist nur ein Teiler/Multiplizierer. Ein Anzeige müsste immer zu sehen sein. Ich denke, die Tipps der anderen bzgl. AT-Drehzahlmessung werden dir schon weiter helfen.

Bye, Ralf
Zuletzt geändert von Ralf am 17 Apr 2007 - 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Ansgar » 17 Apr 2007 - 07:16

Schnell zur Temperatur und zur Drehzahl.

1. Temperatur... da scheint bei mir folgendes Problem zu sein, der Sensor wird derzeit aus dem SIxO und aus dem Boardnetz gefüttert, sprich beim Einschalten des Lichtes ändert sich die Bordnetzspannung und somit auch der Messwert für den SIxO. Ein Parallelbetrieb der beiden Instrumente so wie ich mir das erhofft hatte ist somit eigentlich nicht wirklich möglich. Wenn ich mich von meinen Blessuren* erholt habe, werde ich die AT mal wieder aus der Garage holen und über eine Lösung grübeln. So aber sollte es für's erste langen, wenn man der AT einen Temperaturoffset von ca. 40°C verpasst. Wenn du nicht selber kompilieren kannst, kann ich dir das entsprechende Binery per Mail zukommen lassen.

2. Das Dauerleuchten der Lade-LED kann auch damit zusammenhängen, das sie inzwischen eigentlich mehr als Info-LED funktioniert und dir den Hinweis gibt, das du deinen Motor bei zu Kaltem Zustand zu hoch drehst (>4000) Umdrehungen. Was aber eigentlich ein Problem des Temperatursensors ist, bzw. die Auswertung von ihm ist.

3. Das klingt nach einer schlechten Verbindung an der Batterie bzw. es ist Zeit für eine neue Batterie...

4. Der Drehzahlsensor: Wenn man das Originale Kabel was zum Original Drehzahlsensor geht verwendet, muss man zwingend den Eingangsfilter im Sixo auf die doch deutlich niedrigere Spannung umbauen. Alternativ eben doch von der Zündspule ein zusätzliches Kabel legen... den Tank musste ich dazu nicht abnehmen. Sobald ich den Umbau gemacht habe, kann ich dir die Werte durchgeben. Solltest du Probleme mit dem Lötkolben haben, könnte ich das dann auch für die übernehmen... bei der Aktion könnte gleich mal der Tantalkondensator für den Tachosensor überprüft werden.. hier gab's ja wohl einen Bestückungsfehler in der frühen Serie.



*2 heftigere Abstiege in TN... einmal Daumen überdehnt einmal Knie verdreht... SIxO hat überlebt.
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Re: Sixo an Africa Twin RD07 / Temperatur / Ladestrom / Rebo

Beitragvon Jens » 17 Apr 2007 - 23:39

Hi Ralf,

Ralf hat geschrieben:Hi Jens,
Zwei wichtige Fragen vorneweg:
1. Welche Software-Version hast du auf deinem SIxO?

Ich habe gleich mal auf die 245 geflasht.

Ralf hat geschrieben:2. Welchen Motorradtyp (soweit vorhanden) hast du eingestellt? Der Mrd-Typ beeinflusst auch das Verhalten der Kontrolllampen.

Ich habe die Africa Twin RD07 als Typ ausgewählt. Ich meine Typ 4, könnte natürlich mein Fehler sein und ich habe Typ 3 gewählt...muss morgen erst mal den Sixo am Netzgerät anschliessen.

Ralf hat geschrieben:Zu den Temperatursensoren
Wenn kein Verkabelungsfehler (Lötkontakte am Stecker geprüft?) vorliegt, kann es sein, dass die Kennlinie des Sensors gerade so liegt, dass er erst unter Last in den gültigen Bereich kommt. Welchen Wert zeigt er denn dann an?

Also für den original Honda Wassertemperatursensor werden bei eingeschaltetem Licht :) -7°C angezeigt bei ca. 23°C AUssentemperatur.

Ralf hat geschrieben:Nebenbei: Es wird bereits ernsthaft an einer universellen Lösung für Temp.-Sensoren gearbeitet. Ob die dann ohne Hardware-Änderungen auch für die AT funktionieren wird, und wann die fertig wird, kann ich nicht sagen.

Ich habe gerade Mail-Kontakt mit Matthias Otto, der hat sowas erwähnt. Ich werde mal einfach versuchen, eine Kennlinie für den Sensor einzupflegen. Habe ja vor ewigen Zeiten eine Kennline aufgenommen, allerdings nicht am Sixo sondern Widerstand über Temperatur.
Ich bastel da mal und schau dann, was raus kommt :)

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:Wenn ich den Sensor an Pin 12 (TOIL) anschliesse, kommt als Anzeige nur "--", einmal kurz ein Wert. Wenn ich den Sensor an Pin 13 (TAir) anschliesse, wird ein Wert angezeigt.
Sieht nach einem ähnlichen Problem wie bei TWAT aus. Bist du denn sicher, dass du den richtigen VDO-Sensor (Kennlinie 2, siehe hier im Forum) hast? Welcher Wert wird denn bei TAIR angezeigt? Auch könnte es eine Lötbrücke/Kontaktproblem an deinem Stecker sein.

Der Sensor ist definitiv der Richtige. Bei TAIR wird ca.20°C angezeigt, was ganz gut hinkommt.

Aber hier muss ich nochmal den D-Sub-STecker durchprüfen. Könnte schon sein, dass es an dem liegt.

Ralf hat geschrieben:Unter ungünstigen Bedingungen (große Lastströme, hochohmige Masseleitung) können große Störpannunen das Temp.-Signal stark verändern. Grundsätzlich ist es besser, das Massepotential für die Analogsensoren separat zu führen und aus der Nähe des Sensors zu nehmen. Probier es doch mal aus.

Das werde ich wohl, der Aufwand ist ja gering und "schlimmer" kann es ja nicht werden :)

Ralf hat geschrieben:Zur Ladekontrollanzeige
Jens hat geschrieben:Die Ladestromanzeige (LED) (2. von unten) hat ein Dauerleuchten...


Es kann auch sein, dass die LED in diesem Fall ein ALLG. WARNUNG anzeigt (siehe Handbuch). Wenn du den OK-Knopf drückst, sollte auf jeden Fall eine Klartextmeldung in der untersten Zeile des Hauptinstruments erscheinen, was steht da bei dir? Der gleiche Störungstext wird auch permanent im Mess-Instrument angezeigt. Falls mehrere Warnungen vorliegen, kannst du dort auch mit HOCH/RUNTER die Anzeige rollen. Was steht dort bei dir?

Ah, könnte also ein typisches RTFM-Problem sein. Sorry :)
Kann ich leider erst am WE überprüfen, vorher komme ich nicht ans Mopped. Sixo und Kabel habe ich aber da.

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:Mögliche Problemlösung:Pin 23 (ALTW) einfach mit PIN15 (V+) brücken?
Könnte funktionieren. Die Ursache liegt aber woanders. (siehe oben).
[/quote]
Ok, dann brücke ich erst mal nicht, sondern überprüfe erst mal meine Typ-Einstellung und ob andere Warnungen anliegen.

Ralf hat geschrieben:Zum SIxO-Reset
Der Reset-Baustein des SIxO schaltet bei ca. 8V ab....

Danke für den Hinweis, vorerst werde ich da nichts dran machen. Ich spiele ja auch nicht dauernd am Licht wenn das Mopped aus ist :)
Ralf hat geschrieben:
Ralf hat geschrieben:Zur Drehzahlanzeige
Richtig, der "Zyl-Kor.Faktor" ist nur ein Teiler/Multiplizierer. Ein Anzeige müsste immer zu sehen sein. Ich denke, die Tipps der anderen bzgl. AT-Drehzahlmessung werden dir schon weiter helfen.

Widerstand ändern/brücken ist kein Problem für mich, werde ich wohl mal versuchen.

Gruß+Danke
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jens » 17 Apr 2007 - 23:52

Hallo Ansgar,
solange du weiter Programmieren und Löten kannst, kannst du in TN machen was du willst ;-)

Ansgar hat geschrieben:1. Temperatur...
....
werde ich die AT mal wieder aus der Garage holen und über eine Lösung grübeln. So aber sollte es für's erste langen, wenn man der AT einen Temperaturoffset von ca. 40°C verpasst. Wenn du nicht selber kompilieren kannst, kann ich dir das entsprechende Binery per Mail zukommen lassen.

Ich spiele gerade mit dem HEW rum und habe den Ehrgeiz ein lauffähiges *.mot-File zu erzeugen. Aber kann sein, dass ich auf dein Angebot zurückkomme :)

Ansgar hat geschrieben:2. Das Dauerleuchten der Lade-LED kann auch damit zusammenhängen, das sie inzwischen eigentlich mehr als Info-LED funktioniert und dir den Hinweis gibt, das du deinen Motor bei zu Kaltem Zustand zu hoch drehst (>4000) Umdrehungen. Was aber eigentlich ein Problem des Temperatursensors ist, bzw. die Auswertung von ihm ist.

Hmmm...Ich habe eigentlich gar nicht über STandgas rausgedreht...
Aber wie bei Ralf geschrieben, muss ich noch mal die Motorrad-Typ-Einstellung prüfen und nach anderen Meldungen schauen.

Ansgar hat geschrieben:3. Das klingt nach einer schlechten Verbindung an der Batterie bzw. es ist Zeit für eine neue Batterie...

Wie, schon nach 10 Jahren? :)

Ansgar hat geschrieben:4. Der Drehzahlsensor: Wenn man das Originale Kabel was zum Original Drehzahlsensor geht verwendet, muss man zwingend den Eingangsfilter im Sixo auf die doch deutlich niedrigere Spannung umbauen.

Das wäre kein Problem.
Ansgar hat geschrieben:Alternativ eben doch von der Zündspule ein zusätzliches Kabel legen... den Tank musste ich dazu nicht abnehmen.

Dann würde ich lieber den Sixo umlöten. Noch mehr Kabel müssen nicht sein :)

Ansgar hat geschrieben:Sobald ich den Umbau gemacht habe, kann ich dir die Werte durchgeben. Solltest du Probleme mit dem Lötkolben haben, könnte ich das dann auch für die übernehmen... bei der Aktion könnte gleich mal der Tantalkondensator für den Tachosensor überprüft werden..

Super, danke für das Angebot!
Den Kondensator für den Tachosensor habe ich schon umgedreht. Ob er geht, habe ich mangels Reedkontakt noch gar nicht prüfen können :)

Dann warte ich einfach bis du den Umbau gemacht hast. Eilt ja auch nicht wirklich und kann ja nachträglich problemlos gemacht werden.

Gruß+ Danke
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jens » 17 Apr 2007 - 23:53

Peter, Ralf und Ansgar,

erst mal herzlichen Dank für eure Unterstützung!
Ich werde jetzt erst mal die angesprochenen Dinge versuchen bzw. prüfen und dann schauen wir mal weiter.

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 18 Apr 2007 - 08:11

Also für's HEW kann ich dir mal die Projektfiles Mailen... dann kannst du schon mal selber übersetzen.

Das mit dem Temperatursensor ist bei mir auch so... deswegen habe ich mal die 40°C Offset programmiert... auf mehr Arbeit hatte ich in Douz keinen Bock.
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Ralf » 18 Apr 2007 - 09:00

Ich habe gerade Mail-Kontakt mit Matthias Otto, der hat sowas erwähnt.

Sehr schön! Der AT-Sensor ist ein Super-Testfall für den neuen Code und viele profitieren davon.
Ich sehe schon, das liegt alles in guten Händen bei euch... :D

Nebenbei: Ich bin dabei, Einstelldialoge zu kreieren. Ich nehme an, ihr codiert die Kennlinienwerte erstmal als AT-typische #defines, dann kann man sie später gut über Dialoge einstellbar machen.
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Ansgar » 18 Apr 2007 - 09:30

Du meinst dieses Device wo man alles am SIxO einstellen kann... wo ich immer die Übersicht verliere ;)

Wenn das besser wird wäre es schön.

By the way, mir ist in Tunesien des öfteren der Tankrucksack an die Schalter gekommen... dabei hat's mir immer wieder sämtliche werte resetet... neben einer Mechanischen Modifikation an meinem Mopped... könnten wir da evtl. auch eine 2 Tasten Bedienung einführen... so a la OK und Rauf Button?
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Ralf » 18 Apr 2007 - 12:32

Ich weiß nicht, ob den anderen dieser Klammergriff gefallen würde.... Ich finde das ja schon zum Umschalten der Instrumente etwas unangenehm, aber das kommt ja selten vor.

Wenn du schon deinen Tankrucksack nicht festmachen kannst :wink: , wie wär's denn mit 'nem einfachen schmalen Ring auf der Lenkerinnenseite neben dem Tastenblock, der höher als die Tasten ist und so einfachen Druck von oben abfängt?
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Ansgar » 18 Apr 2007 - 13:22

NeNe... der Tankrucksack ist schon fest... nur wenn das Mopped im Sand liegt und der Lenker auf Anschlag geht... dann betätigt er eben neben der Hupe auch den OK-Button ;)
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 24 Apr 2007 - 21:51

Hallo,

1. So Masse-Kabel für Sensoren am Mopped ist gelegt, am Sixo der Stecker umgelötet. Muss nur noch der Sixo ans Mopped :)

2. Leicht Off-Topic:

Ich habe jetzt die Kennlinie für den Original-Honda-WasserTempsenor in "anain.c" eingefügt und in "ressource.h"
ein define eingefügt:

/* sensor equipment for Honda Africa Twin RD07 */
#define ATRDO7_ORIG_TWAT 1 /*Original Water Temperature Sensor*/

damit ich in "anain.c" eine entsprechende Abfrage machen kann, ohne nochmal einen neuen Motorradtypen einzuführen nur wegen einer anderen Sensorkonfiguration. Das kann natürlich keine endgültige Lösung sein, klar. Ist ja erstmal nur für mich.

Ich muss jetzt erst mal am Mopped testen, ob das einigermaßen vernünftig anzeigt (Ich bin ja froh, dass der Sixo noch läuft ;-) ).

Ich weiss, dass Matthias an einem "generischen" Ansatz für die Temperaturmessung arbeitet, bzw. auch schon mehrere andere Kennlinien für andere Sensoren in seinen Code eingefügt hat.

Wenn ich mich recht erinnere, arbeitet Ralf auch an einem neuen Konfigurationsdevice. Wäre es denkbar, dass man hier für
TAIR
TWAT
TOIL
jeweils eine Kennlinie aussuchen könnte (ähnlich wie mit dem Motorrad-Typ)? Dann wäre die Sensorkonfiguration unabhängig vom Motorrad-Typ.

SOllten wir das im Software-Forum weiter diskutieren?

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ralf » 25 Apr 2007 - 14:32

Wenn ich mich recht erinnere, arbeitet Ralf auch an einem neuen Konfigurationsdevice. Wäre es denkbar, dass man hier für TAIR, TWAT, TOIL jeweils eine Kennlinie aussuchen könnte (ähnlich wie mit dem Motorrad-Typ)? Dann wäre die Sensorkonfiguration unabhängig vom Motorrad-Typ.
Jepp, genau so ist das gedacht!

Wenn alles so geht, wie ich mir das denke, wird es keine Mrd-spezifischen Versionen mehr geben. :D

Alles weitere zur Software dann in SW-Ecke, wenn's Diskussionsbedarf gibt.
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jens » 28 Apr 2007 - 20:31

Hallo zusammen,

habe gerade den SiXo wieder montiert.
Einstellung des Motorradtyps war passend für die RD07 (Typ 4).

Änderungen seit dem letzten Mal:
Getrennte Masse für Sensoren (nicht mit PIN2/GND gebrückt).

Probleme:

1. WarnLED (ALTW)
Das war nicht wegen ALTW, soondern wegen einer Meldung.
Ralf hatte Recht.
Es kommt die Meldung: "Öldruckschalter defekt".

Da diese Meldung ohne Laufenden Motor nicht erscheint, muss ich wohl den Jumper für den Öldruckschalter umsetzen wie in der Anleitung beschrieben. War mir nur gerade zu dunkel auf der STrasse zum weiterprobieren.
Aber ich denke, das löst da Problem.

2. Anzeige TWAT und TOIL
Seit dem hinzufügen eines Massebezugs für die Sensoren zeigt weder TWAT, noch TOIL was an...

Ich muss vielleicht doch nochmal den DSUB-Stecker durchmessen. Habe ich zwar schon, aber dass bei BEIDEN gar nix angezeigt wird...

3. Tacho
Poste ich getrennt, da nicht wirklich mit den vorhanden Problemen verknüpft.


Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jens » 29 Apr 2007 - 18:35

1. Warn-LED / Öldruck
Ok, das Problem mit der Warn-LED ist ganz klar ein RTFM-Fehler
meinerseits:

SIXO Handbuch:
==============
Öldrucksch. defekt?
Dig. Eingang OIL = 1
und RPM == 0 U/Min
==============
Da meine Drehzahlanzeige noch nicht läuft...muss diese Meldung ja kommen. Da kann ich den Jumper umsetzen wie ich will...
Ok, also erst mal Eingangswiderstand am Sixo umlöten.

2. Temperatur:
Jetzt werd ich langsam gaga:
Nachdem der Motor heiss ist, zeigt TOIL ca 10-25° an.
Da fehlen IMHO 40-60°...

TWAT schweigt immer noch, trotz (oder gerade wegen) anderer Kennlinie. Wäre jetzt aber erst mal nicht so schlimm.

Frage:
Könnte hier die Doppelversorgung des Wassertemperatursensors eine Rolle spielen (1xSixo, 1x Original anzeige)?

3. Um mal so langsam paranoid zu wirken:
Hat mein Sixo vielleicht einen Schuss oder nur ich?

DIsplaybeleuchtung:
Selbst auf höchster Stufe ist in einem Tunnel kaum was abzulesen.
Ich hatte ihn ja mal provisorisch am Mopped (lang lang ist's her...), da erschien mir das Display heller.

Beeper:
Haben die Bestätigungstöne beim Zurücksetzen (Mittlere Taste lange drücken, z.B. Tageskilometerzähler) schon immer 2 Frequenzen?
Erst kommt ein hohes Fiepen,nach ca. 0.25sek wird der Ton etwas tiefer.
Ich meinte, früher sei es nur ein Ton gewesen...

Ich geh wohl erst mal besser ein Bier trinken?

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 29 Apr 2007 - 20:49

Oh je... ich hoffe es hat geschmeckt. Jep, diese Aussetzer bei der Wassertemperatur kommen aller Wahrscheinlichkeit nach von der Doppelversorgung bzw. der daraus resultierenden Messwerte.

Hast du denn noch die Original Armaturen dran?
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 29 Apr 2007 - 23:54

Ansgar hat geschrieben:Oh je... ich hoffe es hat geschmeckt.

Ja, danke. Allerdings fiept er immer noch so komisch :)

Ansgar hat geschrieben:Jep, diese Aussetzer bei der Wassertemperatur kommen aller Wahrscheinlichkeit nach von der Doppelversorgung bzw. der daraus resultierenden Messwerte.

Kann sich das auch auf TOIL auswirken? Oder definitiv nur auf TWAT?

Ansgar hat geschrieben:Hast du denn noch die Original Armaturen dran?

Ja habe ich. Würde ich auch gerne so belassen. Nach meinen momentanen Erfahrungen trau ich den original Anzeigen mehr als dem SiXo :)

Nein, das kann ja von meiner Unfähigkeit zur korrekten Verkabelung stammen. Ich möchte den SiXo aber eher als "erweiterten" Tripmaster nutzen.

Gruss
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 30 Apr 2007 - 08:46

Jep... bei mir läuft das auch als Tripmaster... allerdings ist mir in Tunesien bei der aktiven Nutzung schon aufgefallen, das ich den SiXO lieber nutze als den Analogen Tacho... einzig der Drehzahlmesser ist mir als Zeigerinstrument lieber.

Hier ein kleiner Blick auf die Montage:
Bild

Ich kämpfe noch ein Wenig mit den Knöpfen... zwischen Griff und Schalter bekomme ich sie nicht wegen der Schalter-Arretierung... zwischen Schalter und Kupplungshebelhalter bekomme ich sie nicht, da dann der Kupplungshebel irgendwo klemmt... und näher an den Halter bekomme ich sie nicht, da sie ein halben Millimeter zu dick sind (die hintere Halteplatte)... werde also wohl feilen müssen.
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 30 Apr 2007 - 10:43

Ansgar hat geschrieben:das ich den SiXO lieber nutze als den Analogen Tacho... einzig der Drehzahlmesser ist mir als Zeigerinstrument lieber.

Ist bei mir genauso.
Ich habe den original Tripmaster umgelötet und den als Tacho verwendet.

Ansgar hat geschrieben:Hier ein kleiner Blick auf die Montage:

Und ich dachte schon mein Anbaustil sei chaotisch :)
Muss bei Gelegenheit auch mal Bilder machen.

Ansgar hat geschrieben:Ich kämpfe noch ein Wenig mit den Knöpfen... zwischen Griff und Schalter bekomme ich sie nicht wegen der Schalter-Arretierung

Ich habe die Nase vom Schalterblock wohl abgeschliffen (anders kann ich mir diese Flexibilität nicht erklären*G*), kann also den Schalterblock frei verschieben.

Hatte die Tasten erst zwischen Handgriff und Schalterblock.
Probleme:
- Beim Betätigen von Blinker/Hupe drückt man mit dicken Handschuhen schon mal aus Versehen auf die Sixo-Tasten.
- Kupplungshebel wandert natürlich nach rechts. Obwohl ich große Hände habe (oder vielleicht gerade deswegen-->Kleiner Finger hängt in der Luft), habe ich beim Dauerkuppeln (Stau) bald einen Krampf bekommen...

Also habe ich ihn an den Spiegelarm montiert. Und zwar so, dass der Sixo-Tastenblock flach auf dem Schalterblock aufliegt.

Ich mache nachher mal ein paar Bilder.

Aber da du ja keinen Spiegel hast... :)

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 30 Apr 2007 - 11:01

... jaja... der Spiegel ist jetzt an einer R100GS Montiert... Ne in Tun ist da jemand am Spiegel hängengeblieben worden woraufhin sich der Spiegel vom Spiegelarm gelöst hat... damit ich von diesem nicht erstochen werden kann habe ich ihn abmontiert und den Spiegel habe ich einem Schweizer BMW Fahren geschenkt.. der von einem in Italien lebenden Österreicher ebenfalls BMW Fahrer, am ersten Tag in Tun mit Steinen beworfen wurde was wiederum den Spiegel des Schweizer BMW-Fahrers zerstört hat.

Lange rede kurzer sinn... ich bin seit 2 Wochen nicht mehr gefahren und habe noch keinen neuen gekauft.
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 30 Apr 2007 - 18:53

Hallo zusammen,

mal wieder ein Update von meiner Endlosbaustelle.

1. Tacho:
Habe den Widerstand R53 auf 3,9kOhm geändert und nutze jetzt den Sensor der Africa Twin. Rad: 156mm :) (12Impulse/Umdrehung).
Problem (ich habe prinzipiell nur Probleme :) ):
Bei Schrittempo bis ca. 15km/h springt die Anzeige schon mal auf 40-70km/h. Das ist aber wohl kein SIXO-Problem, sondern liegt daran, dass die Tachowelle wohl hängt und daher der analoge Tacho bei niedrigen Geschwindigkeiten auch hüpft. Werde das demnächst beheben und dann sollte alles wie vorgesehen funktionieren. Schneller als 80 bin ich allerdings noch nicht gefahren...

2. Drehzahlmesser:
Habe den Widerstand R11 gebrückt, wie hier (http://www.thiguten.de/sixo-forum/viewtopic.php?p=1109) vorgeschlagen.
Leider zuckt der SIXO immer noch nicht, bei keiner Drehzahl. An der Verkabelung sollte kein Fehler vorliegen, habe ich nochmal geprüft.

Bleibt also nur der im link erwähnte Kondensator als letztes Mittel?


@Ansgar:
Montage des Tastenblocks:
Bild

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 30 Apr 2007 - 20:00

Bist du dir sicher, das du den richtigen Anschluss der Zündspule erwischt hast...?

Was heißt übrigens mein Anbau sei Chaotisch... ich finde ihn recht sauber ;) oder meinst du das weil da noch ein Kabelschloss hängt und eine Tigerente ihre angestammten Platz hat? 8)
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 30 Apr 2007 - 22:18

Ansgar hat geschrieben:Bist du dir sicher, das du den richtigen Anschluss der Zündspule erwischt hast...?

Ich benutze den, den der original Drehzahlmesser auch nutzt.
Ich habe kein extra Kabel gezogen....aber so wie das aussieht, wird es wohl dabei enden.
Vielleicht ergibt sich ja noch eine Lösung ohne extra Kabel. Ja, ich weiss, das wäre wahrscheinlich der schmerzfreiere Weg.
Allerdings finde ich eine Lösung bei der möglichst wenig am Mopped selber geändert werden muss am besten. Wenn ich noch ein Kabel ziehe, kann ich bald nicht mehr lenken. Dafür löte ich auch gern am SiXo rum. :)

Ansgar hat geschrieben:Was heißt übrigens mein Anbau sei Chaotisch... ich finde ihn recht sauber ;) oder meinst du das weil da noch ein Kabelschloss hängt und eine Tigerente ihre angestammten Platz hat? 8)

Öhm...ehrlich gesagt musste ich die Ente jetzt aber suchen... :)

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Peter » 30 Apr 2007 - 23:33

Hi,

so hatte ich den 3er Schalter an meiner Twin montiert:
Bild
Inzwischen ist ein 5er montiert, hab aber gerade kein Foto parat :(
Gruß aus Oberbayern

Peter

SIxO 2.0 / 005
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 91
Registriert: 03 Mär 2004 - 19:37
Wohnort: Solingen

Beitragvon Ansgar » 30 Apr 2007 - 23:49

@Jens: Du solltest vielleicht erst mal per Oszy Messen welche Spannung das aus der Leitung kommt, bevor du da irgendwelche Widerstände überbrückst!

Der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Wenn du die Spannung gemessen hast, dann kannst du eigentlich recht fluchs ausrechnen wie du den Eingangs-Spannungsteiler modifizieren musst damit er mit dem Original-Signal zurecht kommt. Ich meine Die Modifikation die Arnold damals vorgeschlagen hat, galt für 64V... und wenn bei dir jetzt 80 rauskommen??? oder aber nur 12V?
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Jens » 02 Mai 2007 - 08:30

Ansgar hat geschrieben:@Jens: Du solltest vielleicht erst mal per Oszy Messen welche Spannung das aus der Leitung kommt, bevor du da irgendwelche Widerstände überbrückst!

Da kann ich nicht mal widersprechen :)
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ansgar » 02 Mai 2007 - 09:26

Ich schau mal ob ich mir übers kommende Wochenende aus der Firma eines Leihen kann... dann werde ich das mal messen.
SIxO 2.0 / 006 (macht immer Spaß ;-) )
Benutzeravatar
Ansgar
 
Beiträge: 177
Registriert: 03 Mär 2004 - 16:36
Wohnort: München

Beitragvon Ralf » 02 Mai 2007 - 18:23

Hi Jens,

ist ja erstmal garnicht so einfach, hier den Überblick zu behalten. Also der Reihe nach:

Jens hat geschrieben:1. Warn-LED / Öldruck
Ok, das Problem mit der Warn-LED ist ganz klar ein RTFM-Fehler meinerseits:

SIXO Handbuch:
==============
Öldrucksch. defekt?
Dig. Eingang OIL = 1
und RPM == 0 U/Min
==============
Da meine Drehzahlanzeige noch nicht läuft...muss diese Meldung ja kommen. Da kann ich den Jumper umsetzen wie ich will... Ok, also erst mal Eingangswiderstand am Sixo umlöten.
Das ist z.Zt. leider in der SW noch hart verdrahtet. :? Solange der Drehzahlmesser nicht geht, wird der SIxO dir immer einen Fehler anzeigen, entweder 'Schalter defekt' oder 'Öldruck fehlt'. Das ist leider auch über den Jumper an OIL nicht zu beheben.

Jens hat geschrieben:2. Temperatur:
Jetzt werd ich langsam gaga:
Nachdem der Motor heiss ist, zeigt TOIL ca 10-25° an.
Da fehlen IMHO 40-60°...

TWAT schweigt immer noch, trotz (oder gerade wegen) anderer Kennlinie. Wäre jetzt aber erst mal nicht so schlimm.

Frage:
Könnte hier die Doppelversorgung des Wassertemperatursensors eine Rolle spielen (1xSixo, 1x Original anzeige)?
Das kann meiner Meinung nach nicht funktionieren. Da sind zwei Stromquellen, die beide einen Strom in den Geber einprägen: Original-Boardnetz UND SIxO! Welcher wirkt sich jetzt wie auf den Spannungsabfall aus? Wie hochohmig ist die Original-Temp.-Anzeige der AT? Ich denke, das beste ist, du entscheidest dich, wer den Messstrom einprägen soll, bzw. wer letztendlich die Temp. anzeigen soll, Original oder SIxO? Der andere muss dann - ganz - getrennt werden.

Jens hat geschrieben:DIsplaybeleuchtung:
Selbst auf höchster Stufe ist in einem Tunnel kaum was abzulesen.
Ich hatte ihn ja mal provisorisch am Mopped (lang lang ist's her...), da erschien mir das Display heller.
Dazu hier eine Lösung.

Jens hat geschrieben:Beeper:
Haben die Bestätigungstöne beim Zurücksetzen (Mittlere Taste lange drücken, z.B. Tageskilometerzähler) schon immer 2 Frequenzen?
Erst kommt ein hohes Fiepen,nach ca. 0.25sek wird der Ton etwas tiefer. Ich meinte, früher sei es nur ein Ton gewesen...
Das ist ein lustiger Effekt: Die Geräte der ersten Generation haben einen Beeper verbaut bekommen, der nur geringfügig zu hoch ist. Dadurch reicht der Raum bis zur Display-Rückwand nicht mehr aus, um die Luftsäule über dem Beeper stabil schwingen zu lassen. Das ist also eher zufällig... Abhilfe schafft nur ein anderer Beeper. Evtl. kann dir Arnold ne Quelle sagen. Aber richtig laut werden die dann auch nicht...

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jens » 02 Mai 2007 - 18:36

Ansgar hat geschrieben:Ich schau mal ob ich mir übers kommende Wochenende aus der Firma eines Leihen kann... dann werde ich das mal messen.


Das wäre nett. Als ich vorhin das gute Agilent Scope auf dem Rollwagen aus dem Labor mopsen wollte, wurde ich fast gesteinigt :)

Ggf. kann ich noch ein anderes organisieren. Würde dann aber gleich bescheid sagen, falls ich was messen konnte.

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jens » 02 Mai 2007 - 19:04

Hi Ralf,
Ralf hat geschrieben:ist ja erstmal garnicht so einfach, hier den Überblick zu behalten.

Ja ich und meine Wanderbaustelle...sorry, ich weiss, es nervt :(

Werde versuchen erst mal eins nach dem anderen in den Griff zu bekommen.

Eigentlich geht ja gar nix ausser die Uhrzeit...und der Rest kommt ja von mir ;-)

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:1. Warn-LED / Öldruck
Das ist z.Zt. leider in der SW noch hart verdrahtet. :? Solange der Drehzahlmesser nicht geht, wird der SIxO dir immer einen Fehler anzeigen, entweder 'Schalter defekt' oder 'Öldruck fehlt'. Das ist leider auch über den Jumper an OIL nicht zu beheben.

Jupp, wie gesagt ein RTFM-Fehler von mir.
Warten wir also ab, bis der Drehzahlmesser rennt.

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:2. Temperatur:
Das kann meiner Meinung nach nicht funktionieren.
...
Ich denke, das beste ist, du entscheidest dich, wer den Messstrom einprägen soll, bzw. wer letztendlich die Temp. anzeigen soll, Original oder SIxO? Der andere muss dann - ganz - getrennt werden.

Sehe ich langsam auch so. Da ich in jedem Fall die Analog-Anzeige behalten will (ist ja nicht so, dass ich dem SiXo nicht trauen würde ;-) ), verzichte ich erst mal auf TWAT. GGf. kann ich ja einen VDO-Sensor parallel irgendwo einbauen.

Wenn ich dazu komme, klemme ich aber mal vorübergehend die Originalanzeige ab, nur um zu sehen ob irgendwas halbwegs vernünftiges angezeigt wird. Dann wäre die Implementierung der Kennlinie nicht ganz umsonst gewesen für andere Twin-Fahrer.

Ob die fehlende/falsche Anzeige von TOIL damit im Zusammenhang steht, weiss ich nicht, werde ich dann aber sehen.
Nur damit du nicht oben suchen musst:
TOIL zeigt erst was an, wenn das Mopped richtig heiss ist, und dann auch nur max. 25°.

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:DIsplaybeleuchtung:

Dazu hier eine Lösung.

Danke.
Gut, wenn ich das richtig sehe, kostet das Display mit dem Backlight ca. 50Euro. Da muss ich mal sehen, ob ich was gebastelt bekomme.

Ralf hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:Beeper:
Das ist ein lustiger Effekt...
Abhilfe schafft nur ein anderer Beeper. Evtl. kann dir Arnold ne Quelle sagen. Aber richtig laut werden die dann auch nicht...

Dann lassen wir es eben beim Fiepen, das ist glaube ich mein kleinstes Problem :)

Gruß
Jens

Ach ja...das Problem mit dem Tacho poste ich im anderen Thread...damit's hier nicht noch unübersichtlicher wird :)
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ralf » 02 Mai 2007 - 21:51

Jens hat geschrieben:Danke. Gut, wenn ich das richtig sehe, kostet das Display mit dem Backlight ca. 50Euro. Da muss ich mal sehen, ob ich was gebastelt bekomme.
:?: :?: :?:

Also, wenn dir das Display nur zu dunkel ist, reicht es den beschriebenen Vorwiderstand R7 von 82 Ohm auf 47 Ohm zu reduzieren, das liegt eher bei ein paar Cent und bringt auch so viel Helligkeitssteigerung, dass du vermutlich nachts abdimmen wirst. 8)

Wenn du natürlich ein BLAUES Display haben willst, dann musst du baschteln oder blechen.... :wink:
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 562
Registriert: 20 Feb 2004 - 11:27
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jens » 03 Mai 2007 - 00:54

Ralf hat geschrieben:Also, wenn dir das Display nur zu dunkel ist, reicht es den beschriebenen Vorwiderstand R7 von 82 Ohm auf 47 Ohm zu reduzieren, das liegt eher bei ein paar Cent und bringt auch so viel Helligkeitssteigerung, dass du vermutlich nachts abdimmen wirst. 8)

Da hast du natürlich Recht.
Da ich nicht in die Wüste fahre und der original Tacho noch drin ist, kann ich dieses mörderische Risiko schon eingehen :)

Ralf hat geschrieben:Wenn du natürlich ein BLAUES Display haben willst, dann musst du baschteln oder blechen.... :wink:


Hmmm...eigentlich passt grün ganz gut zum Mopped. Also erst mal R7 halbieren. Ist ja ein "normaler" Widerstand, wenn ich das richtig sehe. Letztes mal habe ich mir zwar SMD-WIderstände besorgt, allerdings waren die eine Nummer zu groß :)

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jens » 20 Mai 2007 - 20:47

Hallo zusammen,

bringen wir den Thread mal wieder hoch :)

1. Display-Helligkeit:

Ich war zu faul die Platine ganz auszubauen und habe daher einen Widerstand (ca. 120Ohm) parallel zu R7 eingelötet.
Müsste ja ungefähr auf die 47Ohm kommen (1/Rges=1/82+1/120).

War jetzt allerdings zu hell um zu sehen, ob das war geholfen hat. Also mal morgen abend schauen.

2. Tacho
Gelöst, siehe:
http://www.thiguten.de/sixo-forum/viewtopic.php?t=239

3. Öltemperatur
Sehr merkwürdig.
Kurze Zusammenfassung:
Ich habe für die WASSERTemperatur eine eigene Kennlinie eingefügt für den Originalsensor der Africa Twin.
Wenn ich die Kennlinie per #define aktiviere, zeigt keine der Temp-Anzeigen (Wasser, Öl) etwas sinnvolles an. Beim Wasser gar nichts "--", beim Öl viel zu niedrige Temperaturen.

Jetzt habe ich die Kennlinie per define deaktiviert und dies hat merkwürdigerweise Auswirkungen auf die ÖLTemperaturanzeige?!
Die ÖlTempAnzeige funktioniert dann scheinbar korrekt, jedenfalls lagen die Werte bei warmer Maschine zwischen ca. 60° und 90°C.
DIe Wassertemperatur schweigt.

Das klingt stark nach einem Implementierungsfehler meinerseits...
Komischerweise habe ich ein Opfer (mit einer RD07) an der Hand, bei dem die Kennlinie Testweise funktionierte und auch die Öltemp korrekt anzeigt, wenn sie auch etwas zu niedrig war...
Egal, da muss ich nochmal ran.

Allerdings ist es der Öltemperatur jetzt egal, ob ich das Licht anhabe oder ob der Motor läuft. Das war ja früher auch nicht so, da hat das verlegen eines separaten Massekabels für die Sensoren also geholfen!


4. Der Rest: Drehzahlmesser
Ich konnte leider bisher kein passendes Oszi entwenden um die Spannung der Impulse bei der Twin zu messen, daher hoffe ich auf Ansgar (oder war's Arnold?)...Vielleicht erbarmt sich ja auch einer der E-Techniker bei uns :)

Wenn es so weiter geht, kann der SIXO bis zum Winter Kaffee kochen ;)

Gruß
Jens
Jens
 
Beiträge: 54
Registriert: 03 Mär 2004 - 13:57
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Probleme und Lösungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron